Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Feuerwehrleute angeklagt: Böller neben Schlafendem gezündet

Hamburg. Er schlief, dann gab es einen großen Knall direkt neben ihm. Vier Feuerwehrleute sollen sich mit ihrem Kameraden einen Scherz erlaubt haben, der aber nicht gut ausging. Nun stehen sie vor Gericht.

Feuerwehrleute angeklagt: Böller neben Schlafendem gezündet

Feuerwehr-Einsatzjacken hängen in einer Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Symbolbild

Vier Feuerwehrmänner müssen sich vor dem Hamburger Landgericht verantworten, weil sie einen schlafenden Kollegen zum Scherz mit einem Böller geweckt haben sollen. 

Der Feuerwehrmann habe dabei einen bleibenden Hörschaden erlitten, heißt es in der Anklage. „Es ist eine ungewöhnliche Situation mit Feuerwehrleuten auf der Anklagebank; ein Prozess, den man nicht so gerne führt“, betonte der Richter. Auf die Vorwürfe stünden mindestens zwei Jahre, sagte der Staatsanwalt.

Zwei der Beschuldigten erklärten, dass die Aktion als Scherz gedacht gewesen sei. Streiche wie dieser seien üblich unter Feuerwehrleuten. Die anderen Angeklagten, schwiegen. Verantworten müssen sich die Männer laut Anklage unter anderem wegen Misshandlung mit einem gefährlichen Gegenstand und gemeinschaftlicher Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion.

 Der Vorfall ereignete sich bereits im September 2012 auf einer Feuerwache im Hamburger Stadtteil Osdorf. Angesetzt sind laut eines Gerichtssprechers elf Verhandlungstage.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Verdächtiges Paket in Bremen: Entwarnung nach Großeinsatz

Bremen. In Bremen wird ein verdächtiges Paket gefunden, nach dem Fund einer Paketbombe vor einer Woche in Potsdam ist die Sorge groß. Zu einem möglichen Zusammenhang möchte die Polizei aber nichts sagen. Sogar eine Autobahn wird gesperrt, dann kann Entwarnung gegeben werden.mehr...

Panorama

Loveparade-Prozess: Betreuer stehen für Angehörige bereit

Düsseldorf. Für Angehörige und Traumatisierte wird es im Loveparade-Prozess sehr belastende Momente geben. Etwa, wenn Videos gezeigt werden. An jedem Prozesstag sind Betreuer da. Am ersten Tag waren es gleich vier.mehr...

Panorama

Strafprozess um Loveparade-Katastrophe gestartet

Düsseldorf. Lange wurde der Strafprozess zur Loveparade-Katastrophe erwartet. Doch der Auftakt gestaltet sich schwierig. Erst nach stundenlangen zähen Diskussionen kann die Anklage verlesen werden.mehr...

Panorama

Polizei warnt weiter vor verdächtigen Paketen

Potsdam. Mit mehr als 50 Beamten fahndet eine Sonderkommission der Brandenburger Polizei nach dem DHL-Erpresser, der Paketbomben verschickt. Empfänger von Pakten werden zu höchster Achtsamkeit aufgerufen.mehr...