Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

HSV-Coach verwehrt Holtby Einsatz im Regionalliga-Team

Hamburg. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Lewis Holtby ist beim Hamburger SV auf dem Abstellgleis gelandet.

HSV-Coach verwehrt Holtby Einsatz im Regionalliga-Team

Lewis Holtby hat derzeit beim HSV einen schweren Stand. Foto: Jörg Sarbach

Wie der HSV-Blog „rautenperle.com“ berichtet, hat Trainer Markus Gisdol dem zuletzt in der Bundesliga von ihm nicht berücksichtigten Mittelfeldakteur sogar einen Einsatz in der U21 verwehrt, obwohl Holtby selbst darum gebeten hatte. Ohne ihn bezog der HSV II bei Eintracht Braunschweig (1:4) die erste Saison-Niederlage in der Regionalliga Nord.

„Es wäre der falsche Weg“, erklärte Gisdol zur Ausbootung des Profis. „Wir wollen nicht unseren Talenten den Platz nehmen, sich zu entwickeln. Wir wollen von unten nach oben ausbilden und nicht von oben nach unten“, ergänzte der HSV-Coach. Holtby hatte im Gastspiel bei Hertha BSC (1:2) nur auf der Bank gesessen. Gegen den VfB Stuttgart (3:1) gehörte der dreimalige Nationalspieler dann erstmals in dieser Spielzeit gar nicht dem Profikader an. Dennoch lehnte der Trainer den Wunsch des Akteurs, Spielpraxis zu sammeln, ab.

Wohl auch, da er das mediale Echo auf einen Einsatz Holtbys in der 4. Liga fürchtete. „Die Aufmerksamkeit der Mannschaft liegt in sich, in der Ausbildung der vielen tollen Talente“, betonte Gisdol. „Das wollen wir nicht ändern und schon gar nicht stören.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Heimspiel für Ulreich - Heynckes: Triple-Denken vermessen

München. Vor seiner Premiere im Stuttgarter Stadion gegen den VfB hat Sven Ulreich etwas klarzustellen. Der 29-Jährige kehrt gegen seinen Ex-Club zum Abschluss der Hinrunde ins Bayern-Tor zurück. Sein Trainer lobt nicht nur ihn, sondern auch die Münchner „Ökonomie“.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Verteidiger Diekmeier zu Platz 16: „Zum Kotzen“

Mönchengladbach. Mit unterschiedlichen Prämissen eröffnen Mönchengladbach und der Hamburger SV am Freitagabend den 17. Bundesligaspieltag: Die Borussia hat unmittelbaren Kontakt zu den Europacupplätzen. Der HSV ist 16. und befindet sich laut Trainer Gisdol in einer gefährlichen Lage.mehr...

Erste Bundesliga

Stimmung ist weiter pro Videobeweis

Frankfurt/Main. Seit einem halben Jahr wird im deutschen Fußball über den Videobeweis gestritten und diskutiert. Das Chaos ist groß, aber einige Zahlen sprechen dennoch für das neue System.mehr...

Erste Bundesliga

Bayern-Torwart Ulreich kritisiert frühere VfB-Führung

Stuttgart. Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern München hat vor dem Bundesligaspiel des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart die frühere Führung der Schwaben um Sportvorstand Robin Dutt kritisiert.mehr...

Erste Bundesliga

Eberl: Bundesliga ist starke Marke

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich kritisch über die seiner Meinung nach zu negativen öffentlichen Bewertungen zur Fußball-Bundesliga geäußert.mehr...