Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Hamilton zu Steuertrick-Vorwürfen: „Lenkt mich nicht ab“

São Paulo. Der viermalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich vor dem Großen Preis von Brasilien unbeeindruckt von den Steuertrick-Vorwürfen gegen ihn gezeigt.

Hamilton zu Steuertrick-Vorwürfen: „Lenkt mich nicht ab“

Lewis Hamilton bei einer Pressekonferenz in Sao Paulo. Foto: Andre Penner

„Das lenkt mich nicht von meinen Grundwerten ab. Und auch nicht von dem, was ich hier machen will“, sagte der Mercedes-Pilot aus Großbritannien bei einer Pressekonferenz in São Paulo.

Nach dem Gewinn des WM-Titels in Mexiko vor einer Woche habe er zuletzt eine „großartige Zeit mit Familie und Freunden“ verbracht, betonte Hamilton. Nichts könne das negativ beeinflussen. „Ich konzentriere mich ausschließlich auf das Rennen an diesem Wochenende“, sagte der 32-Jährige. Beim vorletzten Grand Prix des Jahres auf dem legendären Kurs in Interlagos am Sonntag könnte er bereits seinen zehnten Saisonsieg feiern.

Schon bevor es für Hamilton nach Brasilien ging, sahen sich seine Berater genötigt, auf die Anschuldigungen zu reagieren. Alles legal, erklärte ein Hamilton-Vertreter. Der Formel-1-Pilot soll durch Steuertricks angeblich rund vier Millionen Euro bei der Einfuhr seines Privatjets gespart haben. Hamilton soll auch etliche Briefkastenfirmen besitzen. Die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) hatte mit einem internationalen Recherchenetzwerk die „Paradise Papers“ ausgewertet und weltweite Steuertricks enthüllt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls

London. Der Formel-1-Besitzer Liberty Media denkt über die Abschaffung der sogenannten Grid Girls nach. Sport-Geschäftsführer Ross Brawn sagte der BBC, dass der Einsatz von weiblichen Werbemodellen ein „heikles Thema“ sei, das „unter genauer Beobachtung“ stehe.mehr...

Formel 1

FIA segnet Formel-1-Kalender für 2018 ab

Paris. Ohne gravierende Änderungen hat der Motorsport-Weltrat des Automobil-Verbandes FIA den Rennkalender für die kommende Formel-1-Saison beschlossen. Das Gremium hatte am 6. Dezember in Paris getagt.mehr...

Formel 1

Formel-1-Team Sauber ersetzt Wehrlein durch Leclerc

Hinwil. Rennfahrer Pascal Wehrlein hat endgültig seinen Job beim Formel-1-Team Sauber verloren. Der Schweizer Rennstall benannte nun den Monegassen Charles Leclerc als zweiten Stammfahrer neben dem Schweden Marcus Ericsson für die kommende Saison.mehr...