Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

„Happy Deathday“: Geburtstags-Horror aus den USA

Berlin. Die Studentin Tree bekommt es in „Happy Deathday“ mit einem Murmeltier-Tag der besonders grausamen Art zu tun. Kurz nach dem Erwachen rammt ihr ein maskierter Unbekannter ein Messer in den Leib - jeden Morgen.

„Happy Deathday“: Geburtstags-Horror aus den USA

Es fängt alles ganz harmlos an - Jessica Rothe (als Tree) und Israel Broussard (als Carter). Foto: Patti Perret/Universal Pictures

Muss man einen Tag immer und immer wieder erleben, ist das selbst dann unerträglich, wenn es sich um den eigenen Geburtstag handelt.

Für die junge Studentin Tree wird genau dieser Alptraum zur Realität, aus ihrem Geburtstag wird ein „Deathday“: Wenn sie morgens erwacht, kann sie sich darauf gefasst machen, dass sie erneut von einem maskierten Unbekannten drangsaliert wird. Immer und immer wieder.

Die Regie zu diesem Horrorfilm, der gleich am ersten Wochenende in den Vereinigten Staaten auf Platz eins der Kinohitparade kletterte, kommt von Christopher Landon („Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse“). In der Hauptrolle zu sehen ist Jessica Rothe („La La Land“).

Happy Deathday, USA 2017, 96 Min., FSK ab 12, von Christopher Landon, mit Jessica Rothe, Ruby Modine, Israel Broussard

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmstarts

„Daddy’s Home 2“: Fortführung des Väterduells

Berlin. Besinnlich geht es in der Weihnachtskomödie „Daddy’s Home 2“ nicht zu. Vier höchst unterschiedliche Männer sehen sich dazu verdammt, das diesjährige Weihnachtsfest gemeinsam zu bestreiten.mehr...

Filmstarts

„A Ghost Story“: Keine leichte Kino-Kost

München. Mit „A Ghost Story“ lässt Hollywood ein anspruchsvolles Stück Filmpoesie über die Leinwand flimmern. Die experimentelle Low-Budget-Produktion feierte bereits beim renommierten Sundance-Festival im Januar Premiere.mehr...

Filmstarts

„Forget About Nick“ oder wie ärgere ich meine Ex-Frauen?

Berlin. Macho Nick überlässt seinen beiden Ex-Frauen sein New Yorker Luxus-Domizil. Die beiden müssen nun sehen, wie sie miteinander klarkommen. Eine Katastrophe bahnt sich an - mit Katja Riemann und Ingrid Bolsø Berdal in den Hauptrollen.mehr...

Filmstarts

„Burg Schreckenstein 2“: Wie rette ich ein altes Gemäuer?

Berlin. Im zweiten Teil der Internatsgeschichte soll Burg Schreckenstein verkauft werden. Gemeinsam mit den Mädchen von Schloss Rosenfels suchen die Jungs einen Schatz, der die Burg retten soll.mehr...

Filmstarts

Ein Esel büxt aus: „Bo und der Weihnachtsstern“

Berlin. Esel Bo beschließt eines Tages seinem Alltagstrott zu entfliehen. Auf der Suche nach einem Abenteuer trifft er lustige Gefährten, die ihn begleiten. Eine Weihnachtsgeschichte, erzählt aus den Augen eines neugierigen Huftiers.mehr...