Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Hertha will vorzeitigen K.o. in Bilbao verhindern

Bilbao. Hertha darf in Bilbao nicht verlieren, sonst ist die erste Europacup-Saison nach acht Jahren schon wieder vorbei. Deshalb will Trainer Pal Dardai gegen Athletic auf Erfahrung setzen. Ein Berliner Spieler wünscht sich sogar ausdrücklich eine hitzige Atmosphäre.

Hertha will vorzeitigen K.o. in Bilbao verhindern

Berlins Trainer Pal Dardai will gegen Athletic Bilbao auf Erfahrung setzen. Foto: Axel Heimken

Nach einer abenteuerlichen Anreise will Hertha BSC in der Fußball-Kathedrale San Mamés den heißblütigen Basken von Athletic Bilbao nicht nur die Stirn bieten, sondern auch erstmals in dieser Saison auswärts auf internationalem Parkett siegen.

„Wir haben in Bilbao eine große Aufgabe vor uns. Wir versuchen, dort zu gewinnen, um weiter alle Chancen auf die nächste Runde zu haben“, sagte Trainer Pal Dardai, der die verletzten Niklas Stark, Valentin Stocker und Vladimir Darida bei der Europa-League-Aufgabe am Donnerstagabend nicht dabei hat. Auch Ondrej Duda und Genki Haraguchi blieben in Berlin.

AUSGANGSLAGE: „Die Ausgangsposition ist relativ klar. Wir werden zwei Siege brauchen, um noch zu überwintern in dem Wettbewerb“, bemerkte Manager Michael Preetz vor dem vorletzten Gruppenspiel. Die Außenseiter Östersund (7) und Luhansk (6) führen die Tabelle vor Bilbao (5) an. Hertha (4) liegt auf dem letzten Platz, kann aber mit zwei Siegen noch einen der beiden vorderen Ränge erreichen, der für das Weiterkommen nötig ist. Eine Niederlage in Bilbao bedeutet das definitive Aus. Bei einem Remis haben es die Berliner zum Gruppenabschluss nicht mehr selbst in der Hand.

GEGNER: „Es ist eine ähnliche Mannschaft wie wir, ein ausgeglichener Kader“, sagte Dardai zu Athletic. Der achtmalige spanische Meister und 24-malige Pokalsieger hat sogar von einem möglichen Sieg in der Europa League gesprochen. In der Meisterschaft läuft es - ähnlich wie für Hertha - allerdings nicht nach Wunsch. In der Tabelle steht Athletic nur auf Rang 15, Hertha in der Bundesliga aif Platz 14.

ROTATION: Von einem A- und B-Team will der Hertha-Trainer nichts wissen. Trotzdem plant er in Bilbao anders. „Wir haben immer mit der stärksten Mannschaft gespielt, auch als die Jungen mit dabei waren. Sie hatten es auch verdient, haben in der Vorbereitung genauso gute Leistungen gezeigt wie die ältere Spieler“, betonte Dardai: „Aber sie sind erfahrener, das ist wichtig bei so einem Spiel.“

HOFFNUNGSTRÄGER: Nach langen Reisen zum und mit dem australischen Nationalteam, das sich in letzter Minute für die WM 2018 in Russland qualifizieren konnte, einigen Blessuren und Müdigkeit ist Mathew Lecki wieder bereit für die Startelf. „Jetzt muss ich Leckie nicht mehr schonen. Er ist zurückgekommen, ist wieder fit“, berichtete Dardai: „Er wird beginnen.“ Der schnelle Offensivmann ist mit vier Ligatreffern in dieser Saison der beste Berliner Torschütze.

ATMOSPHÄRE: Für die Menschen in Bilbao ist Fußball eine Kultur. Mittelfeldmann Per Skjelbred hofft auf eine hitzige Atmosphäre unweit des legendären Guggenheim-Museums und der historischen Altstadt: „Darum spielt man Fußball. Ich habe dort zwar nie gespielt, doch in Spanien geht es immer heiß her.“ Routinier Salomon Kalou, der mit dem FC Chelsea schon Champions-League-Sieger war, liebt diese Alles-oder-Nichts-Partien: „Das wird ein gutes Spiel. Bilbao muss gewinnen, wir müssen gewinnen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Europaleague

Europa League: BVB gegen Bergamo, RB gegen Neapel

Nyon. Es hätte durchaus besser kommen können für die beiden letzten Bundesliga-Vertreter in der Europa League. Die italienischen Clubs Atalanta Bergamo und SSC Neapel sind unbequem für Borussia Dortmund und RB Leipzig. Unmöglich ist das Weiterkommen aber nicht.mehr...

Europaleague

Dardai nach Euro-Aus: „Keine Klinsmann-Show abziehen“

Berlin. Die enttäuschende Europa-League-Gruppenphase ist abgehakt. Gegen Östersund deutet die neue junge Spielergeneration um Trainersohn Palko Dardai und Jonathan Klinsmann neue Möglichkeiten für Hertha an. Doch zunächst müssen die Berliner in der Liga für Entspannung sorgen.mehr...

Europaleague

Ruthenbeck nach Kölns Aus: „Wir werden wieder angreifen“

Belgrad. Vier Tage nach der Trennung von Peter Stöger ist die Überraschung ausgeblieben. Mit Interims-Nachfolger Stefan Ruthenbeck verliert der Bundesliga-Tabellenletzte Köln bei Roter Stern Belgrad 0:1 und scheidet aus der Europa League aus.mehr...

Europaleague

Anhänger des 1. FC Köln fallen in Belgrad negativ auf

Belgrad. Durch das Abbrennen unerlaubter Pyrotechnik und das Abschießen von Feuerwerksraketen auf das Spielfeld oder in die Zuschauerränge sind einige wenige Anhänger des 1. FC Köln auch beim Europa-League-Spiel in Belgrad negativ aufgefallen.mehr...

Europaleague

Köln verpasst Europa-League-Überraschung

Belgrad. Die Europapokal-Reise des 1. FC Köln ist schon gleich nach der Gruppenphase beendet. Gegen Roter Stern Belgrad verliert der Bundesliga-Letzte beim Debüt von Interimscoach Stefan Ruthenbeck. Jetzt liegt der Fokus ganz auf den Abstiegskampf in der Bundesliga.mehr...

Europaleague

Klinsmann hält Elfmeter: Hertha holt 1:1 zum Europa-Abschied

Berlin. Jonathan Klinsmann sorgt beim Europa-League-Abschied von Hertha BSC für das Highlight und hält kurz vor Schluss einen Elfmeter. Die Berliner spielen gegen Östersunds FK nur 1:1.mehr...