Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Höwedes fällt wegen Muskelfaserriss wieder aus

Turin. Der deutsche Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes muss wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel schon wieder pausieren. „Ich bin unendlich enttäuscht“, schrieb der frühere Schalker Bundesliga-Profi in den sozialen Netzwerken.

Höwedes fällt wegen Muskelfaserriss wieder aus

Fällt bei Juventus Turin erneut aus: Weltmeister Benedikt Höwedes. Foto: Alessandro Di Marco

Die Verletzung habe er sich im Training vor dem Spitzenspiel beim SSC Neapel, das Juve am Freitagabend mit 1:0 gewonnen hatte, zugezogen. Er werde „alles dafür tun, bald wieder auf dem Platz dabei zu sein“, teilte der 29-Jährige weiter mit.

Höwedes hatte erst am 26. November sein Pflichtspieldebüt für Juve gegeben. Er war im Sommer auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zu Juventus gewechselt. Nachdem er eine Zerrung im linken Oberschenkel auskuriert hatte, zog er sich im September im Training erneut eine Muskelverletzung zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Liga-Rekord für Manchester City - Liverpool und Arsenal 0:0

London. Manchester City zieht weiter allein seine Kreise und fährt bei Swansea City den 15. Sieg in Serie ein. Liverpool fällt nach einem 0:0 bei West Brom in der Tabelle zurück, während Arsenal nach einem torlosen Remis bei West Ham sogar um Europa fürchten muss.mehr...

Auslandsfußball

Klarer Erfolg bei Huddersfield: Chelsea festigt Rang drei

Huddersfield. Der englische Fußball-Meister FC Chelsea mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger hat den dritten Platz in der Premier League gefestigt und zu Manchester  United aufgeschlossen. mehr...

Auslandsfußball

Brasilianer aus Porto Alegre im Finale der Club-WM

Al Ain. Die Fußballer von Gremio Porto Alegre haben das Endspiel um die Club-Weltmeisterschaft erreicht. Die Brasilianer schlugen im Halbfinale CF Pachuca aus Mexiko in Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 1:0 (0:0, 0:0) nach Verlängerung.mehr...