Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Honduras wirft Australien Drohnen-Spionage vor

Sydney. Honduras' Fußball-Nationaltrainer Jorge Luis Pinto hat Australien einen ungeschickten Spionageversuch vorgeworfen.

Honduras wirft Australien Drohnen-Spionage vor

Eine Drohne soll angeblich das Training der Fußball-Nationalmannschaft von Honduras gefilmt haben. Foto: Britta Pedersen

Bei einer Trainingseinheit vor dem Rückspiel in den WM-Playoffs am Mittwoch (10.00 Uhr) in Sydney wurde eine fliegende Drohne über dem Trainingsplatz entdeckt, die angeblich das Team aus Zentralamerika ausgespäht habe. Ein Video des Vorfalls veröffentlichte der Verband von Honduras unter anderem bei Twitter. Der australische Verband bestritt, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben.

„Lasst uns nicht unschuldig tun. Es ist Spionage im Fußball“, sagte Pinto bei einer Pressekonferenz. Die Erklärung von Mitarbeitern des Stadions, es habe sich um einen Zufall gehandelt und ein Vater hätte mit seinem Sohn in einem nahegelegenen Park gespielt, wollte er nicht akzeptieren. Pinto nannte den Versuch „peinlich für so ein fortschrittliches Land“ und ergänzte, dass die Socceroos vor dem Hinspiel „jede Kiste im Stadion“ untersucht hätten, um sich vor Spionage zu schützen.

Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaft 0:0 getrennt, nur einer fährt im kommenden Jahr zur WM nach Russland. Die Australier wollen sich von dem Vorfall jedoch nicht ablenken lassen. „Das ist alles ziemlich egal, wenn das Spiel morgen beginnt“, sagte Nationaltrainer Ange Postecoglou. „Es gab schon vor dem ersten Spiel ein bisschen Drama, auch da haben wir uns rausgehalten. Es geht nur um die 90 Minuten auf dem Rasen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

EM-Qualifikation

FIFA-Prüfung: Spaniens Regierung gibt Entwarnung für WM

Madrid. Eine WM ohne die Selección? Für die spanischen Fans wäre es eine absolute Katastrophe. Aber genau das hatten spanische Medien berichtet, denn die FIFA prüft Regelverstöße des Verbandes. Jetzt sah sich sogar die Regierung genötigt, Stellung zu beziehen.mehr...

EM-Qualifikation

Mehr als 1,3 Millionen Kartenanfragen für WM 2018

Berlin. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase bereits mehr als 1,3 Millionen Ticket-Anfragen eingegangen.mehr...

EM-Qualifikation

Jobgarantie für Englands Nationaltrainer Southgate

London. Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate muss sich keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen. Laut britischen Medien gab der englische Fußballverband FA dem 47-Jährigen eine Jobgarantie.mehr...

EM-Qualifikation

Mutko warnt Fans vor Euphorie über Russlands WM-Gruppe

Moskau. Nach der WM-Gruppen-Auslosung hat der russische Fußball-Chef Witali Mutko seine Landsleute vor zu großer Euphorie gewarnt. „Man sollte nicht fantasieren“, betonte Mutko im Moskauer Kremlpalast.mehr...