Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres“

München. „I bims“ ist das „Jugendwort des Jahres“. Es bedeute, „Ich bin“, teilte der Langenscheidt-Verlag heute in München mit. Zur Auswahl hatten 30 Begriffe gestanden, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht.

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres“

Im vergangenen Jahr war es „Fly sein“, diesmal ist das Jugendwort des Jahres „I bims“ (für ältere Herrschaften: „Ich bin“). Foto: Peter Kneffel

Eine 20-köpfige Jury hatte das Wort gewählt. In einer unverbindlichen Online-Abstimmung war „I bims“ auf dem zehnten Platz gelandet. Spitzenreiter war der Ausdruck „Geht fit“ als Bezeichnung für etwas, das klar geht. Rund eine Million Stimmen waren diesmal abgegeben worden - laut Verlag so viele wie noch nie.

Im vergangenen Jahr lag „isso“ als Zustimmung oder Unterstreichung von etwas vorne. Die Jury entschied sich aber für „Fly sein“, einen Begriff aus der Hip-Hop-Szene, der so viel heißt wie: jemand oder etwas „geht besonders ab“. Die Wahl ist eine Werbeaktion des Langenscheidt-Verlags und findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Topnews

Rainald Grebe scheitert mit Klage gegen WC-Gebühr

Koblenz. In manchen Lebenslagen scheint der Kabarettist keinen Spaß zu verstehen. Er meint, dass das Urinieren an Autobahnraststätten kostenlos sein müsse. Das Gericht sieht das anders.mehr...

Topnews

Halloween und Horrorfilm: Die Lust am Gruseln

Berlin. Im Kino ist die Neuverfilmung des Horrorkrimis „Es“ ein Kassenschlager. Auch an Halloween spielt der Gruselfaktor eine Rolle. Warum fasziniert das Spiel mit der Angst so sehr?mehr...

Beruf und Bildung

Porsche-Betriebsratschef: Dienstmails nur in der Arbeitszeit

Stuttgart. Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein Arbeitnehmervertreter.mehr...

Gesundheit

Krankenkassen bemängeln Kostenschub bei Krebsmedikamenten

Berlin. Sie sollen das Leiden von Todkranken verringern - doch oft haben sie starke Nebenwirkungen und sind extrem teuer: neue Medikamente gegen Krebs. Führende Akteure im Gesundheitswesen dringen auf schärfere Regeln.mehr...

Erste Bundesliga

Kurze Winterpause schafft Probleme

München. Ein hohes Gut der Bundesliga vermisst Pep Guardiola in England: Die Winterpause. Sie fällt in der WM-Saison auch hierzulande ungewohnt kurz aus. Das hat vielfältige Folgen, etwa auf Trainingslager und Transfers. Auch Bundestrainer Löw könnte einen Vorteil einbüßen.mehr...

NRW

1. FC Köln verurteilt Hetze gegen Fanbeauftragten Mendel

Köln. Fußball-Bundesligist 1. FC Köln verurteilt die persönlichen Attacken auf seinen Fanbeauftragten Rainer Mendel. Während des Spiels am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (1:0) zeigte die Gruppierung Wilde Horde 96 ein Spruchband mit den Worten „Mendel, deine Tage sind gezählt“. Das sei ein Tiefpunkt in der Auseinandersetzung zwischen den Ultras und dem Verein.mehr...