Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mit Fotostrecke

Indie-Rocker The War on Drugs zu Besuch in Köln

KÖLN Diese Musik ist wie ein Raumschiff - oder eine Zeitmaschine. Mit dem ersten Ton eines Konzerts der amerikanischen Band The War On Drugs hebt der Besucher ab, reist schwerelos durch mindestens vier Jahrzehnte Rockgeschichte - so auch am Freitag im Kölner E-Werk. Wir haben viele Fotos gemacht.

Indie-Rocker The War on Drugs zu Besuch in Köln

Die amerikanisch Indie-Rock-Band The War on Drugs stand im E-Werk in Köln auf der Bühne. Foto: Thomas Brill

Das Konzert von The War on Drugs im Kölner E-Werk am Freitag war seit langem ausverkauft, in Internetforen suchten Fans bis zum letzten Tag verzweifelt nach Karten. Vielleicht ist der Ort, der rund 2000 Menschen fasst, also sogar schon zu klein für eine Band, die seit ihrer Gründung vor 12 Jahren immer erfolgreicher wurde.

Vom Status eines Geheimtipps in Musikerkreisen aus hat sie sich eine gewisse Massentauglichkeit erspielt. Massentauglich, weil Frontmann, Sänger und Lead-Gitarrist Adam Granduciel deutlich erkennbare Elemente der erfolgreichsten Rockstars von den 1960er- bis 1990er-Jahre in seine sorgsam zusammengesetzten und geschichteten Kompositionen einfließen lässt. Die Synthesizer von Bruce Springsteen, als er Stadien zu füllen begann, die Gitarren der Dire Straits, den Bandsound von Tom Pettys Heartbreakers, psychedelische Flächen von Pink Floyd, die Stimme von Bob Dylan - um nur einige zu nennen.

The War on Drugs

Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.
Die amerikanische Indie-Rock-Band The War on Drugs haben am Freitag auf ihrer 
"A Deeper Understanding"-Tour einen Halt in Köln gemacht.

Dass The War On Drugs selbst noch kein Stadionact sind, liegt wohl daran, dass die Songs meist episch und atmosphärisch sind, nicht griffig und auf den Ohrwurm-Refrain aus. Für eine Autofahrt durch den amerikanischen Westen oder eben eingangs erwähnten Raumschiffflug ist allerdings kein besserer Soundtrack denkbar als ein Stück wie „Thinking of a Place“, dessen wunderbare E-Gitarrensolo-Parts sich mühelos einreihen zwischen Großtaten wie Pink Floyds „Comfortably Numb“ oder Wilcos „Impossible Germany“. Das Publikum will danach nicht mehr landen, immer weiter fliegen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Widersprüche und Krankmeldung

Gutachter im Höxter Horrorhaus-Prozess freigestellt

Paderborn Ein Sachverständiger im Horrorhaus-Prozess von Höxter verstrickte sich immer wieder in Widersprüchen. Dann meldete er sich krank. Jetzt hat das Landgericht Paderborn einen Gutachter-Wechsel verkündet.mehr...

Nach lebensrettender OP

US-Talker Jimmy Kimmel mit herzkrankem Sohn in Sendung

Los Angeles Wie macht man auf Probleme im amerikanischen Gesundheitssystem aufmerksam? Jimmy Kimmels Antwort: Er bringt seinen herzkranken Sohn mit in seine Late-Night-Show. Und fordert Behandlungen für Kinder aller Einkommensklassen.mehr...

Ein Toter, 18 Verletzte in Österreich

Technischer Defekt führte wohl zu Gas-Explosion

Baumgarten an der March Die Explosion einer Gasstation in Österreich ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf technische Ursachen zurückzuführen. Das Landeskriminalamt nehme die Ermittlungen auf, schrieb die Polizei am Dienstag auf Twitter. Bei der Explosion ist nach Angaben des Roten Kreuzes ein Mensch getötet worden. mehr...

Panorama

Explosion in Österreich behindert russischen Gasexport

Baumgarten an der March. Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue Ausmaß des Unglücks ist unklar. Die Gasversorgung von Süd- und Südosteuropa ist empfindlich gestört.mehr...

Panorama

Mehr Straftäter mit elektronischen Fußfesseln in Deutschland

Düsseldorf. Die Zahl der mit elektronischen Fußfesseln kontrollierten Straftäter ist einem Bericht zufolge leicht gestiegen. Wie die „Rheinische Post“ unter Berufung auf die gemeinsame Überwachungsstelle der Länder berichtet, sind Fußfesseln derzeit gegen 94 verurteilte Straftäter angeordnet.mehr...