Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Italienischer Verband kündigt für Mittwoch Entscheidungen an

Rom. Nach der verpassten WM-Qualifikation hat der italienische Fußballverband (FIGC) für Mittwoch Konsequenzen für die Zukunft angekündigt. Italienische Medien gehen davon aus, dass National-Coach Gian Piero Ventura nach dem 0:0 im Playoff-Rückspiel gegen Schweden nicht zu halten ist.

Italienischer Verband kündigt für Mittwoch Entscheidungen an

Der Präsident des italienischen Fußballverbandes, Carlo Tavecchio, will am Mittwoch Entscheidungen fällen. Foto: Luca Bruno

Die Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird nach 60 Jahren die erste sein, an der Italien nicht teilnimmt. „Wir sind zutiefst betrübt und enttäuscht wegen der verpassten Weltmeisterschafts-Qualifikation, das ist ein sportlicher Misserfolg, der eine gemeinsame Lösung braucht“, sagte FIGC-Präsident Carlo Tavecchio der Nachrichtenagentur Ansa. „Und deshalb habe ich für morgen eine Versammlung des Verbands einberufen, um eine gründliche Analyse vorzunehmen und über die Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

EM-Qualifikation

FIFA-Prüfung: Spaniens Regierung gibt Entwarnung für WM

Madrid. Eine WM ohne die Selección? Für die spanischen Fans wäre es eine absolute Katastrophe. Aber genau das hatten spanische Medien berichtet, denn die FIFA prüft Regelverstöße des Verbandes. Jetzt sah sich sogar die Regierung genötigt, Stellung zu beziehen.mehr...

EM-Qualifikation

Mehr als 1,3 Millionen Kartenanfragen für WM 2018

Berlin. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase bereits mehr als 1,3 Millionen Ticket-Anfragen eingegangen.mehr...

EM-Qualifikation

Turnier-OK: Mutko-Sperre ohne Einfluss auf WM

Moskau. Wie die FIFA sieht auch das lokale russische Organisationskomitee (LOC) die Vorbereitungen auf die Fußball-WM durch das Doping-Urteil des IOC für russische Athleten und Funktionäre nicht beeinträchtigt.mehr...

EM-Qualifikation

FIFA: Russland-Urteil und Mutko-Sperre ohne Folgen für WM

Zürich. Die FIFA sieht ihre WM-Vorbereitungen durch das IOC-Urteil gegen Russland und den lebenslangen Olympia-Ausschluss von Cheforganisator Witali Mutko wegen dessen Verwicklungen in den Doping-Skandal nicht beeinträchtigt.mehr...