Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Jaguar F-Type jetzt auch als Vierzylinder mit 300 PS

Los Angeles. Leichterer Einstieg in den F-Type: Jaguar bietet den Sportwagen künftig als Coupé und Cabrio mit einem Vierzylinder-Motor an. Neben dem neuen Motor hat es auch gleich noch ein kleines Update für den Wagen gegeben.

Jaguar F-Type jetzt auch als Vierzylinder mit 300 PS

Katze mit 300 Pferdestärken: Der Jaguar F-Type kommt als neues Einstiegsmodell mit einem Vierzylindermotor. Foto: Nick Dimbleby/Jaguar/Land Rover/dpa-tmn

Jaguar bietet den F-Type jetzt erstmals auch als Vierzylinder an. Das neue Einstiegsmodell des Sportwagens fährt mit einem 2,0-Liter-Motor, der es auf 221 kW/300 PS bringt.

Der Jaguar F-Type wird sowohl im Coupé als auch im Cabrio angeboten, teilt der Hersteller mit. Damit sinken die Preise für den 2+2-Sitzer mit festem Dach auf 59 200 Euro, und das Open-Air-Modell steht künftig für 66 200 Euro in der Liste.

Der neue Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von 400 Nm und beschleunigt das Auto damit im besten Fall in 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dem Hersteller zufolge bei 250 km/h. Dabei verbraucht der Motor in beiden Karosserievarianten 7,2 Liter (CO2-Ausstoß: 163 g/km).

Mit dem neuen Motor gibt es zum neuen Modelljahr auch ein kleines Update für den Sportwagen. So montieren die Briten im Cockpit nun einen Touchscreen mit zehn statt acht Zoll und erweitern die Serienausstattung um Spurhalte- und Aufmerksamkeits-Assistenten.

An den anderen Motorvarianten ändert sich nichts. Damit stehen für die beiden Versionen des F-Type nun 14 Varianten im Katalog, die eine Leistungsspanne bis hinauf zum SVR 5.0 mit einem 423 kW/575 PS starken V8-Motor abdecken.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Karlsruhe. Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto nicht - doch mittlerweile erscheint sie halbwegs greifbar.mehr...

Auto und Verkehr

Dieselkrise und Kartellverdacht - was kommt danach?

Berlin. Können die Autobauer nach einem turbulenten 2017 im kommenden Jahr nach vorn schauen? Sicher ist: Der Diesel treibt die Branche mit drohenden Fahrverboten und Milliardenkosten weiter um - inklusive Kartellvorwürfen. Aber das Fahrzeug von morgen nimmt Gestalt an.mehr...

Auto und Verkehr

So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto

Bonn. Kaum etwas ist bei einem Auto für die Sicherheit und den Fahrkomfort so wichtig wie der Reifendruck. Stimmt er nicht, gerät der Wagen aus der Balance. Dabei können Autofahrer viel falsch machen. Das beginnt schon bei der Messmethode.mehr...

Auto und Verkehr

Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping

München. Wenn der erste Schnee fällt, haben auch die tapfersten Camping-Jünger irgendwann mit Problemen zu kämpfen. Wer seinen Wohnwagen gut durch den Winter bringen will, sollte einiges beachten.mehr...

Auto und Verkehr

HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit

Erfurt. Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell handeln. Sonst drohen Bußgelder.mehr...

Auto und Verkehr

Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Wolfsburg. Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals einen Zweitliter-Turbo geboten bekommen.mehr...