Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Jaguar bringt den I-Pace im ersten Halbjahr 2018

Frankfurt (dpa/tmn) Das erste reine Elektroauto von Jaguar ist da. Auf der IAA steht der I-Pace, ein SUV mit 200 PS und einer Reichweite von über 500 Kilometern.

Jaguar bringt den I-Pace im ersten Halbjahr 2018

Erster Elektrowagen der Marke und schon ein SUV: der Jaguar I-Pace. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn

Bei Jaguar steigt die Spannung: Die Briten bereiten den Start des SUV I-Pace vor, dem ersten reinen Elektroauto der Marke.

Im ersten Halbjahr 2018 soll es in den Handel kommen, kündigte der Hersteller auf der IAA in Frankfurt an (Publikumstage: 16. bis 24. September). Die Preise werden sich demnach zwischen 70 000 Euro und 80 000 Euro bewegen.

Dafür gibt es im Unterboden des 4,68 Meter langen Fünfsitzers eine flache Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 90 Kilowattstunden (kWh) und zwei an den Achsen montierte Elektromotoren, die zusammen 147 kW/200 PS und 700 Newtonmeter (Nm) entwickeln. So bestückt, kommt der Allradler binnen vier Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zur Höchstgeschwindigkeit machen die Briten noch keine Angaben.

Jaguar verspricht jedoch bereits eine Reichweite von über 500 Kilometern. Schnelllademöglichkeiten vorausgesetzt, lasse sich der I-Pace in 90 Minuten zu 80 Prozent auffrischen. In kaum mehr als zwei Stunden ließen sich die Akkus zu 100 Prozent laden.

Der I-Pace, der zu Werbezwecken auch als Rennwagen im Vorprogramm der Formel E startet, ist der Startschuss einer E-Offensive bei Jaguar. Die Briten kündigten an, ab 2020 jedes Auto auch in einer elektrifizierten Variante anzubieten.

Webseite der IAA

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Zur IAA setzt die PS-Branche vor allem auf Faszination

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Dieselskandal, Fahrverbote und der Aufstieg von Newcomern wie Tesla: Trotz anhaltender Absatzrekorde ist die Autobranche im Stimmungstief. Doch zur IAA machen alle gute Miene zu dieser Lage und setzen vor allem auf die Faszination von Luxus und Leistung.mehr...

Leben : Auto

E-Autos im Alltag: Sparen beim Fahren

München (dpa/tmn) Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Das fängt beim Bremsen an, geht beim Tanken weiter und hat sogar beim Abschleppen Auswirkungen.mehr...

Leben : Auto

Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Berlin (dpa) Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in Deutschland möglich.mehr...

Leben : Auto

Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Das autonome Fahren wirft viele Fragen auf, die weit über die eigentliche Lenkaufgabe hinausgehen. Auch wie sich Roboterautos mit Passanten verständigen können, ist bislang völlig offen. Designstudien mit neuen Lichtkonzepten zeigen eine mögliche Lösung.mehr...

Leben : Auto

IAA 2017: Skoda streicht Dieselmotor für den Fabia

Frankfurt/Main (dpa) Diesel-Rückzug bei Skoda: Die VW-Tochter wird die Motoren bei der Fabia-Baureihe offenbar nicht mehr anbieten. Grund sind laut Vorstandschef Bernhard Maier die steigenden Kosten der Abgasbehandlung.mehr...

Leben : Auto

Mini-Stromer bis Edel-Schlitten: IAA-Neuheiten im Überblick

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Stadtflitzer, PS-Boliden, Geländewagen und Elektroautos: Auf der IAA zeigen die Autobauer wieder ihre ganze Palette. Eine Auswahl der wichtigsten Neuheiten nach Segmenten sortiert im Überblick.mehr...