Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Jamiroquai müssen Show in München abbrechen

München. Das war ein ziemlich kurzes Konzert. Die Stimme von Jay Kay spielte nicht mehr mit, weshalb die Band nach nur einem Song den Auftritt beenden musste.

Jamiroquai müssen Show in München abbrechen

Beim Auftritt in Berlin war noch alles okay. Foto: Britta Pedersen

Die britische Acid-Jazz-Band Jamiroquai hat ihren Auftritt in München am Donnerstagabend schon nach wenigen Minuten abbrechen müssen.

„Es tut uns leid, dass wir die Show in München nicht fortsetzen konnten, weil Jay seine Stimme verloren hat“, schrieb die Band nach dem Auftritt auf Facebook. „Er ist am Boden zerstört, dass wir nicht weitermachen konnten, und entschuldigt sich aufrichtig bei den Fans.“

Die Konzertagentur MCT bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag den Abbruch des Auftritts nach nur einem Song. Man bemühe sich darum, einen Ersatztermin für das Konzert zu finden.

Die Funk-Dance-Pop-Formation um Frontmann Jay Kay (47) ist derzeit mit ihrem aktuellen Album „Automaton“ auf Tour. Zuvor traten die Londoner bereits in Düsseldorf und Berlin auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Yes servieren Live-Genuss auf Album Nummer 18

Berlin. Sie gehören zu den Urgesteinen der Rock-Geschichte. Im nächsten Jahr feiern Yes ihr 50-jähriges Jubiläum. Zur Einstimmung gibt es schon mal Live-Material der Band.mehr...

CD-Kritik

Peter Broderick: Avantgarde-Pop vom Feinsten

Berlin. Der US-Amerikaner Peter Broderick ist dieses Jahr gerade mal 30 geworden. Doch sein Werkkatalog liest sich wie der eines viel älteren Musikers. Mit „All Together Again“ liefert er jetzt eines seiner schönsten Alben ab.mehr...