Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kate Winslet: Soziale Medien sind nichts für Kinder

München. Kinder sollten sich ausprobieren können, ohne dass das sofort in den Sozialen Netzwerken bewertet wird, findet die Schauspielerin. Zu sich selbst zu finden sei ohnehin schwer genug.

Kate Winslet: Soziale Medien sind nichts für Kinder

Kate Winslets Kinder sind nicht in den Sozialen Medien aktiv. Foto: Christophe Petit Tesson

Die britische Schauspielerin Kate Winslet („Titanic“) hält wenig davon, wenn Kinder und Jugendliche ihr Leben in den Sozialen Medien preisgeben.

„Ich finde es enorm wichtig, dass Kinder sich ausprobieren können, ohne dass sofort alles in sozialen Netzwerken kommentiert und verglichen wird“, sagte die 42-Jährige dem Magazin „Freundin“. 

In der Regel gehe es dabei nur um Negatives und Teenager hätten es ohnehin schon schwer genug: „Sich in seiner Haut wohl zu fühlen und zu dem zu stehen, wie man ist, wird für Jugendliche immer schwieriger.“ Ihre eigenen Kinder seien „glücklicherweise“ nicht in den Sozialen Medien aktiv, sagte die Schauspielerin.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entertainment

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“

New York. Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich könne sie darüber reden. Der gestürzte Filmproduzent dementiert.mehr...

Entertainment

Erster Stern für Bangkoks Street Food

Bangkok. Vor ein paar Monaten drohte Bangkoks Straßenküche noch das Aus. Jetzt hat sie ihren ersten Stern. Jay Fai, die prämierte Köchin, ist eine Institution. Am Herd steht sie mit Gummistiefeln, Lippenstift - und Skibrille.mehr...

Entertainment

Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn

Los Angeles. Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffenmehr...

Entertainment

Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Oxford. Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein Auftritt am Sonntag wird jedoch abgesagt.mehr...

Entertainment

Nach Kritik: Joanne K. Rowling verteidigt Johnny Depp

London. Johnny Depp spielt eine wichtige Rolle in der Filmreihe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Autorin Joanne K. Rowling ist glücklich darüber, auch wenn einige Fans sauer sind.mehr...