Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Keine Kompromisse: IAAF hebt Russlands Sperre nicht auf

Monte Carlo.

Der Leichtathletik-Weltverband bleibt im russischen Doping-Skandal kompromisslos. Das IAAF-Council hat in Monte Carlo entschieden, die Suspendierung des nationalen Verbandes RUSAF nicht aufzuheben. „Noch haben sie kein Anti-Doping-System, dem wir vertrauen können“, erklärte Russland-Task-Force-Chef Rune Andersen. Ausschlaggebend für die Verlängerung des Russland-Banns war, dass die Welt-Anti-Doping-Agentur die Suspendierung der russischen Kontroll-Einrichtung RUSADA nicht aufgehoben hat. Spannend bleibt, wie das IOC entscheidet. Es will am 5. Dezember bekanntgeben, ob Russland an den Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen darf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Hendricks: Alle Investitionen müssen klimafreundlich werden

Berlin. Vor dem Pariser Klimagipfel hat Umweltministerin Barbara Hendricks den Finanzsektor zu mehr Engagement im Klimaschutz aufgefordert. „Es geht um alle Investitionen weltweit, die in klimafreundliche Bahnen gelenkt werden müssen“, sagte die SPD-Politikerin der dpa. Investoren sollten Klimarisiken in ihren Portfolios analysieren und offen legen, in wieweit ihre Anlagestrategien mit dem Pariser Abkommen kompatibel sind, forderte die Ministerin.mehr...

Schlaglichter

Otto Kern mit 67 Jahren gestorben

Monaco. Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Das erfuhr die dpa aus dem Familienumfeld. Zuerst hatte die „Bild“ darüber berichtet. Kern war seit den 1970er Jahren als Modeunternehmer aktiv, gab von den 1990er Jahren an aber mehr und mehr das Geschäft in andere Hände. Seit dem Jahr 2000 gehört der Markenname Otto Kern zum Männermode-Konzern Ahlers. Kern zog sich ins Privatleben zurück. Er war viermal verheiratet. Er hinterlässt drei Kinder.mehr...

Schlaglichter

Putin: Syrien-Konferenz soll Anfang 2018 stattfinden

Ankara. Im Syrien-Konflikt will Russland einen angekündigten „Kongress der Völker Syriens“ Anfang kommenden Jahres organisieren. Das gab der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan in Ankara bekannt. Ein genaues Datum nannte Putin zunächst nicht. Über die Details solle in der nächsten Runde der Syrien-Gespräche in der kasachischen Hauptstadt Astana beraten werden. Vertreter der Opposition hatten das neue, von Moskau vorgeschlagene Format kritisiert. Russland, der Iran und die Türkei vermitteln in Astana Verhandlungen zwischen der syrischen Regierung und Vertretern der Opposition.mehr...

Schlaglichter

EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung Absage

Brüssel. Die EU hat Forderungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu nach Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt eine klare Absage erteilt. „Er kann seine Erwartungen an andere richten, denn von der Seite der EU-Mitgliedstaaten wird dieser Schritt nicht kommen“, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini nach einem Treffen der EU-Außenminister mit Netanjahu in Brüssel. Die Italienerin machte zudem deutlich, dass die einseitige Anerkennung Jerusalems durch die USA aus EU-Sicht eher eine Gefahr als eine Chance für den Frieden darstellt.mehr...

Schlaglichter

EU-Staaten beschließen ständige militärische Zusammenarbeit

Brüssel. Die EU-Staaten haben erstmals eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen. Daran werden sich neben Deutschland 24 weitere EU-Länder beteiligen. Sie soll mittelfristig zu einer echten europäischen Verteidigungsunion führen. Ziel ist es dabei auch, die EU flexibler und unabhängiger von den USA zu machen. Unter deutscher Führung sollen zum Beispiel ein Sanitätskommando, Logistikdrehscheiben sowie ein Trainingszentrum aufgebaut werden. Außerdem sind beispielsweise eine bessere Seeraumüberwachung und die Entwicklung von Prototypen für Infanteriefahrzeugen geplant.mehr...

Schlaglichter

EU-Staaten fassen Beschluss für Verteidigungsunion

Brüssel. Die EU-Staaten haben beim Außenministertreffen in Brüssel erstmals eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen. Daran werden sich neben Deutschland 24 weitere EU-Länder beteiligen.mehr...