Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tennis: B-WM

Kerber scheidet bereits in der Gruppenphase aus

Zhuhai Auch in Zhuhai klappte es nicht mit einem Erfolgserlebnis für Angelique Kerber. Die Saison nach ihrem Wahnsinnsjahr 2016 geht mit einer weiteren Enttäuschung zu Ende. „Ich werde versuchen, in nächster Zeit nicht so viel an Tennis zu denken“, sagte die Kielerin. Jetzt freut sich die 29-Jährige auf ihren Urlaub.

Kerber scheidet bereits in der Gruppenphase aus

Für Angelique Kerber ist die Tennis-Saison jetzt vorbei. Nächstes Jahr will die 29-Jährige wieder angreifen. Foto: dpa

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber hat ihr enttäuschendes Tennis-Jahr mit dem vorzeitigen Aus beim Saison-Finale der erweiterten Weltspitze beendet. Die einstige Weltranglisten-Erste verlor bei der WTA Elite Trophy in China am Donnerstag mit 3:6, 4:6 gegen die Australierin Ashleigh Barty auch ihr zweites und letztes Gruppenspiel.

„Froh, dass das Jahr zu Ende ist“

„Ich bin jetzt froh, dass das Jahr endlich zu Ende ist“, sagte die Kielerin, nachdem sie mit gesenktem Blick vom Platz geschlichen war, und freute sich auf ihren anstehenden Urlaub. „Ich werde versuchen, in nächster Zeit nicht so viel an Tennis zu denken und dann mit Vorfreude in die Vorbereitung auf 2018 starten.“

Die B-WM wollte Kerber eigentlich nutzen, um die schwachen Monate zumindest ein wenig aus dem Kopf zu bekommen und Zuversicht für die nächste Saison zu gewinnen. Doch vor dem Match gegen Barty war die 29-Jährige bereits der Russin Anastassija Pawljutschenkowa in drei Sätzen unterlegen gewesen.

Görges reicht Satzgewinn zum Weiterkommen

Barty zog als Gruppensiegerin als erste Spielerin in das Halbfinale der B-WM ein, für das sich am Freitag auch Julia Görges qualifizieren kann. Einen Tag nach ihrem 29. Geburtstag reicht der momentan stärksten deutschen Tennisspielerin schon ein Satzgewinn gegen die Französin Kristina Mladenovic.

Für Kerber war schon mit dem Verlust des ersten Abschnitts klar, dass sie den Gruppensieg nicht mehr schaffen kann. Gegen das druckvollere Spiel der Weltranglisten-20. Barty konnte die auf Rang 19 abgerutschte Kerber zu selten etwas dagegensetzen.

Wenig Selbstvertrauen

Obwohl die Norddeutsche immer wieder ihr Können andeutete, strahlte sie insgesamt wenig Selbstvertrauen aus und musste sich nach einem Ass von Barty nach 1:11 Stunden geschlagen geben. Anfang des Jahres hatte sie die Australierin noch besiegt. „Es ist schwer, jetzt positive Sachen hier rauszuholen, weil es in den letzten Monaten nicht so gelaufen ist, wie ich mir das vorgestellt habe“, erklärte Kerber.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis: US Open

Zverev nach Zweitrunden-Aus schwer genervt

New York Kolossal genervt schlurfte Alexander Zverev nach seinem unerwarteten Zweitrunden-Aus bei den US Open durch die Flure des Arthur-Ashe-Stadions. Der 20-Jährige war angefressen und sprach mit belegter Stimme. Dass er eine glänzende Zukunft vor sich habe, will er nicht mehr hören.mehr...

Zahlreiche personelle Änderungen

BVB ohne "Auba" nach Magdeburg - Guerreiro dabei

DORTMUND Borussia Dortmund geht mit vielen personellen Änderungen in das Pokalspiel beim Drittligisten 1. FC Magdeburg - gleich vier potenzielle Stammspieler sind am Montagabend nicht mit der Mannschaft Richtung Sachsen-Anhalt gereist. Mit an Bord des Fliegers waren hingegen Raphael Guerreiro und Andre Schürrle. mehr...

Entschuldigung im Video

"Hackfresse": Thorsten Legat beleidigt Angelique Kerber

Berlin/Bochum Der Bochumer Ex-Fußballer Thorsten Legat ist bei der Samstagabend-Show "Schlag den Star" übel über ein Foto von Tennisheldin Angelique Kerber (28) hergezogen. Legat bezeichnete Kerber als "Hackfresse" - und entschuldigte sich später geknickt bei Facebook. Hier ist das Video.mehr...

Preisverleihung in Berlin

"Erst kommen die Tränen - dann die Bambis"

Berlin Robbie Williams verzückte die Fans, Udo Lindenberg tanzte auf dem Roten Teppich und Bastian Schweinsteiger kam mit Ehefrau Ana. Viel Glamour, aber auch nachdenkliche Töne gab es bei der 68. Bambi-Verleihung am Donnertagabend.mehr...

Tennis

Hannah Eifert hatte Pech mit der Auslosung

HOLSTERHAUSEN Nachwuchshoffnung Hannah Eifert vom BVH Tennis war in der vergangenen Woche beim Nationalen Deutschen Jüngstenturnier im ostwestfälischen Tennisbezirk Lippe am Start. Es war bereits ihre vierte Teilnahme bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft der Tennis-Cracks von morgen.mehr...

Tennis-Asse zum Kerber-Erfolg

"Ihr Erfolgsrezept war wohl die Aggressivität"

CASTROP-RAUXEL Tennisspielerin Angelique Kerber hat am Samstag die Australian Open in Melbourne gewonnen. Castrop-Rauxeler Tennis-Größen berichten, wie sie am Fernseher den Erfolg miterlebt habe, worin sie das Kerber-Erfolgs-Rezept gegen Serena Williams gesehen haben – und ob der Sieg den heimischen Vereinen einen Aufschwung bescheren könnte.mehr...