Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kölner Haie verlieren bei Debüt von Trainer Draisaitl

Iserlohn. Die Kölner Haie haben beim Debüt des neuen Trainers Peter Draisaitl trotz klarer Führung bei den Iserlohn Roosters verloren.

Kölner Haie verlieren bei Debüt von Trainer Draisaitl

Iserlohns Johan Larsson (r) und Travis James Mulock von den Kölner Haien kämpfen um den Puck. Foto: Bernd Thissen

Der achtfache deutsche Meister unterlag in der Deutschen Eishockey-Liga DEL mit 4:5 (3:1, 1:1, 0:2) nach Penaltyschießen und bleibt in der Tabelle auf Rang neun. Iserlohn ist Siebter.

In der regulären Spielzeit führten die Kölner durch Nickolas Latta (7. Minute), Ryan Jones (17.), Sebastian Uvira nur 14 Sekunden später sowie Fredrik Eriksson (38.) bereits mit 3:0 und 4:2. Travis Turnbull (20.), Kevin Schmidt (31.), Johannes Salmonsson (43.) und Marko Friedrich (54.) konnten jedoch für die Roosters ausgleichen. Im Penaltyschießen trafen nur die Iserlohn-Profis Jack Combs und Blaine Down.

Die Eisbären Berlin sind durch ein 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) bei den Fischtown Pinguins vorbei an Nürnberg auf Platz zwei geklettert. Marcel Noebels (13./59.), Jonas Müller (22.) und James Sheppard (23.) sorgten für die Berliner Tore. Rylan Schwartz (34.) konnte für die Bremerhavener nur verkürzen.

Die Düsseldorfer EG gewann durch Treffer von Alexander Barta (33./37.) und Jeremy Welsh (42.) mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) gegen die Straubing Tigers. Die Schwenninger Wild Wings unterlagen dem Vizemeister Grizzlys Wolfsburg 0:2 (0:0, 0:0, 0:2).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eishockey

Eisbären bleiben nach 4:1 in Mannheim DEL-Spitzenreiter

Mannheim. Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey-Liga zum neunten Mal in den vergangenen elf Partien gewonnen. Meister München und Nürnberg bleiben in der Verfolgerrolle.mehr...

Eishockey

„Psycho Bill“ ist zurück: Adler geben Ex-Coach neue Chance

Mannheim. Mit der Rückholaktion von Trainer Bill Stewart überraschen die Adler Mannheim. Nur einen Tag nach dem Komplett-Rauswurf der sportlichen Führung präsentieren sie den exzentrischen Kanadier. Prügeleien oder Bierflaschenwürfe will der 60-Jährige künftig vermeiden.mehr...

Eishockey

Adler Mannheim trennen sich von Trainerteam und Manager

Mannheim. Die Adler Mannheim sehen die Playoffs der Deutschen Eishockey Liga in Gefahr und haben mit einem radikalen Schritt reagiert: Trainer Simpson, Co-Trainer Müller und Manager Fowler müssen gehen. In der Verantwortung steht nun ein alter Bekannter.mehr...