Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Vorschlag der CDU

Kreisverkehr an der Hauptstraße soll sicherer werden

Südkirchen Der Kreisverkehr im Südkirchener Ortskern steht im Fokus von Forderungen der CDU nach Verbesserungen der Sicherheit. Ein Unfall am 25. September sowie ein Unfall ein tragischer Unfall beim St.-Martins-Umzug 2007 sorgen für Diskussionen. Erste Gespräche sind nun in Sicht.

Kreisverkehr an der Hauptstraße soll sicherer werden

Eine Schneise der Verwüstung hinterließ der PKW am 25. September am Kreisverkehr. Foto: Foto: Theo Wolters

Die CDU Nordkirchen fordert eine Verbesserung der Verkehrssicherheit am Kreisverkehr Hauptstraße/Cappenberger Straße/Münsterstraße/Kattenbeck. Die Gemeindespitze hat das Thema auch schon auf der Agenda.

Anlass des CDU-Vorstoßes: ein aktueller Unfall und ein Unfall vor sieben Jahren, der nachwirkt. Wie berichtet, war ein 20-Jähriger am 25. September nachts über den Kreisverkehr gefahren und mit seinem Auto auf dem Vorplatz des Kindergartens an der Cappenberger Straße gelandet. Bereits im November 2007 hatte ein Auto den Kreisverkehr überfahren und mitten im St.-Martin-Zug einen Jungen getroffen, der schwer verletzt wurde.

Ortseingang könnte vorverlegt werden

In einer Pressemitteilung bezieht sich CDU-Chef Rainer Bolte auf diese beiden Ereignisse: „Die CDU favorisiert an dem unter dem Gesichtspunkt der Verkehrssicherheit ohnehin ungünstigen gelegenen Kindergartenstandort weitere Verkehrssicherungsmaßnahmen. Insoweit sollte aus Sicht der CDU die Gemeindeverwaltung erneut bei dem zuständigen Landesbetrieb Straßenbau NRW vorsprechen.“

Weiter heißt es: „Mögliche Lösungsansätze könnten nach Vorstellungen der CDU zum Beispiel die Umlegung der Kreiselzufahrt, die bessere Kennzeichnung des Kreisverkehrs als auch das Anbringen von Anfahrpollern am Kindergarten sein.

Des Weiteren sollte die Möglichkeit einer Vorverlegung des Ortseingangs beziehungsweise die Einführung von Tempo 50 ab Höhe des K&K-Marktes mit Anbringung einer stationären Radarüberwachung (sogenannter Starenkasten) geprüft werden. Das käme zugleich sowohl dem an der L810 gelegenen Wohngebiet als auch dem aus der Nordkirchener Straße und den Im Holt ausfahrenden Verkehr zugute.“

Die Gemeinde hat intern schon Alternativen besprochen

Und was sagt die Gemeinde Nordkirchen zu den Vorschlägen der CDU? „Intern haben wir auch schon besprochen, welche Alternativen es für diesen Bereich gibt“, sagt Nordkirchens Bürgermeister Dietmar Bergmann auf Anfrage der Redaktion. Er werde das Thema auch bei der Unfallkommission des Kreises Coesfeld anmelden.

Die Unfallkommission setzt sich zusammen aus Mitgliedern der Straßenverkehrsbehörde, der jeweiligen Straßenbaulastträger sowie der Kreispolizeibehörde. Die Fragen, ob es eventuell eine bessere Beschilderung beispielsweise für den Kindergarten geben könnte, wollen Bergmann und seine Mitarbeiter ebenso mit Experten besprechen wie die Vorschläge der CDU.

„Wir werden das Thema auf jeden Fall ernst nehmen.“ Für Anfang November sei ein Gespräch zwischen Straßenverkehrsamt, Polizei und Gemeinde terminiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vandalismus in Nordkirchen

Verwüstung: Unterricht in Mauritius-Grundschule fiel aus

Nordkirchen Das Lehrpersonal erlebte am Freitagmorgen beim Eintreffen in der Mauritus-Grundschule in Nordkirchen eine böse Überraschung. Die Schule war so verwüstet, dass der Unterricht ausfallen musste. Nun ermittelt die Polizei.mehr...

Planetarium für unterwegs

Nordkirchener Grundschüler im All

Nordkirchen Die Helden von „Star Wars“ kennen sie alle, anders als die Sternbilder über ihren Köpfen. Das ändert sich jetzt für die Grundschüler – dank einer rätselhaften, blauen Kugel.mehr...

Partner für die Abwasserbeseitigung

Schuldenfreiheit für Nordkirchen?

Nordkirchen Die Gemeinde Nordkirchen spricht zurzeit mit dem Lippeverband über eine Partnerschaft im Bereich der Abwasserbeseitigung. Wenn es dazu kommt, hätte die Gemeinde mit einem Schlag ein Riesenproblem gelöst.mehr...

Münsterstraße Nordkirchen

Autofahrerin nach Zusammenprall mit Lkw verletzt

Nordkirchen Am Mittwochmorgen ist auf der Münsterstraße eine Autofaherin mit einem Lkw zusammengestoßen. Die Frau wurde verletzt. Inzwischen steht auch der Grund fest.mehr...

Polizei ermittelt

Hunde-Halter melden sich wegen des totgebissenen Rehs

Lüdinghausen Die Suche nach der Todesursache des totgebissenen Rehs in Lüdinghausen nimmt Fahrt auf. Die Halter des verdächtigten Golden Retrievers haben sich am Montagabend bei der Polizei gemeldet. Jetzt fangen die Untersuchungen für die Polizei erst richtig an.mehr...

Silvester-Drama im Jammertal

Gastronom: „Ich habe die Batterie gezündet“

DORTMUND/DATTELN/BOCHUM Im „Böller-Prozess“ gegen einen Gastwirt (51) aus Lütgendortmund hat der Angeklagte am Dienstag noch einmal beteuert, dass er - und nicht sein minderjähriger Sohn - die „Unglücksbatterie“ vor dem Hotel Jammertal gezündet hat. Die Staatsanwaltschaft hat genau das bis zuletzt infrage gestellt. mehr...