Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kubaner gedenken Fidel Castros am ersten Todestag

Havanna.

Ein Jahr nach dem Tod von Fidel Castro haben die Kubaner des legendären Revolutionsführers gedacht. Hunderte vor allem junge Menschen kamen zur Gedenkveranstaltung der kommunistischen Jugend vor der Universität von Havanna. Unter den Teilnehmern war auch Vizepräsident Miguel Díaz-Canel, der voraussichtlich im kommenden Februar an die Staatsspitze rücken soll. Die Musiker Raúl Torres, Eduardo Sosa und Annie Garcés sangen ihr Lied „Cabalgando con Fidel“, das nach Castros Tod zu einer Art Hymne wurde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Union für Sondierung - SPD will am Freitag entscheiden

Berlin. Die Spitzen von CDU und CSU haben sich nach dem Treffen mit der SPD für Sondierungen zur Bildung einer stabilen Regierung ausgesprochen. Die SPD braucht dagegen noch etwas Zeit: Sie werde am Freitag über Sondierungen beraten und entscheiden, teilten beide Seiten nach rund zweieinhalbstündigen Gesprächen in Berlin mit. Die Partei- und Fraktionschefs von Union und SPD hätten „ein offenes und vertrauensvolles Gespräch geführt. Nach dem Scheitern von Jamaika versuchen die bisherigen Koalitionspartner CDU/CSU und SPD Wege für eine neue Zusammenarbeit auszuloten.mehr...

Schlaglichter

Union für Sondierung - SPD will am Freitag entscheiden

Berlin. Die Spitzen von CDU und CSU haben sich nach dem Treffen mit der SPD für Sondierungen zur Bildung einer stabilen Regierung ausgesprochen. Die SPD werde am Freitag über Sondierungen beraten und entscheiden, teilten beide Seiten am Abend nach rund zweieinhalbstündigen Gesprächen in Berlin mit.mehr...

Schlaglichter

Regierungsbildung: Union und SPD beenden erste Beratungen

Berlin. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben nach gut zweieinhalb Stunden ihre ersten Beratungen über einen Ausweg aus der verfahrenen Regierungsbildung nach dem Jamaika-Scheitern beendet. Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und Landesgruppenchef Alexander Dodrindt verließen am Abend den Bürotrakt von Unionsfraktionschef Volker Kauder im Bundestag. Dort hatten sie mit SPD-Chef Martin Schulz und der Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles sowie Kauder ausgelotet, ob es ausreichende Grundlagen für die Aufnahme von Sondierungsgesprächen gibt.mehr...

Schlaglichter

Union und SPD beginnen Beratungen über Regierungsbildung

Berlin. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben dreieinhalb Wochen nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung ihre Beratungen über einen Ausweg aus der verfahrenen Regierungsbildung aufgenommen. Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel kam am Abend mit dem SPD-Vorsitzenden Martin Schulz, CSU-Chef Horst Seehofer, den Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles und Volker Kauder sowie dem Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, zusammen. Bei dem Treffen soll ausgelotet werden, ob es ausreichende Grundlagen für die Aufnahme von Sondierungsverhandlungen gibt.mehr...

Schlaglichter

Union und SPD zu getrennten Vorbesprechungen zusammengekommen

Berlin. Kurz vor dem ersten Treffen der Spitzen von Union und SPD über eine Regierungsbildung haben sich beide Seiten am frühen Abend zu getrennten Vorbesprechungen getroffen. Kanzlerin Angela Merkel kam mit CSU-Chef Horst Seehofer, Unionsfraktionschef Volker Kauder und dem Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, zusammen. SPD-Chef Martin Schulz traf sich mit Fraktionschefin Andrea Nahles. Die gemeinsamen Beratungen der Partei- und Fraktionsspitzen von CDU, CSU und SPD sollten nach Informationen der dpa gegen 19.00 Uhr starten.mehr...

Schlaglichter

Kretschmer neuer Ministerpräsident von Sachsen

Dresden. Der CDU-Politiker Michael Kretschmer ist neuer Ministerpräsident von Sachsen. Bei seiner Wahl im Landtag erhielt der 42-Jährige 69 von 122 möglichen Stimmen. Kretschmers Vorgänger Tillich hatte nach dem desaströsen Abschneiden der sächsischen Union bei der Bundestagswahl die Verantwortung übernommen und Mitte Oktober seinen Rücktritt für Dezember angekündigt. Kretschmer war bislang Generalsekretär der sächsischen Union und am vergangenen Samstag zum CDU-Landesvorsitzenden gewählt worden. Bei der Bundestagswahl hatte er sein Direktmandat an einen AfD-Politiker verloren.mehr...