Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kultischer Kelten-Einbaum wird präsentiert

Ettal. Über 13 Meter lang und gut zwei Tonnen schwer ist das Boot und stammt aus der Zeit 900 vor Christi Geburt. Vermutlich handelt es sich um ein kultisches Wasserfahrzeug.

Kultischer Kelten-Einbaum wird präsentiert

Ein teilweise enthüllter, rund 3000 Jahre alter keltischer Einbaum, ausgestellt im Kloster Ettal. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ein 3000 Jahre alter keltischer Einbaum wird das zentrale und älteste Objekt der bayerischen Landesausstellung 2018. Das über 13 Meter lange und gut zwei Tonnen schwere Gefährt wurde am Donnerstag im oberbayerischen Kloster Ettal präsentiert.

Es handele sich aufgrund seiner ungewöhnlichen Form und Länge vermutlich um ein kultisches Wasserfahrzeug, teilte das Haus der Bayerischen Geschichte bei der Vorstellung mit. Die Öffentlichkeit bekommt den Einbaum erstmals im Mai 2018 bei der Landesausstellung zu sehen, die um den Einbaum herum entstehen soll. Das Motto der Ausstellung (3. Mai bis 4. November 2018) lautet: „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“.

Der Einbaum war in den 1980er Jahren vor der Roseninsel im Starnberger See gefunden worden. Die Bergung dauerte von 1987 bis 1990. Danach wurde er über Jahrzehnte sorgfältig konserviert. Er stammt nach Untersuchungen unter anderem anhand der Jahresringe des Holzes aus der Zeit 900 vor Christus.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kulturwelt

Römischer Steinquader bei Ausgrabungen in Mainz entdeckt

Mainz. Auf dem Gelände des Mainzer Landtags haben Archäologen einen hochwertig ausgeführten Eckquader aus einem römischen Gebäude gefunden. Vermutlich stammt er aus dem 1. nachchristlichen Jahrhundert.mehr...

Kulturwelt

Archäologen entdecken in Luxor Grabkammern mit Mumien

Luxor. Im Land der Pharaonen schlummern viele Funde im Boden. Die nun im ägyptischen Luxor gefundenen Mumien und Statuen sollen etwa dreieinhalbtausend Jahre alt sein. Das freut auch die Reiseanbieter.mehr...

Kulturwelt

Archäologen entdecken alten Mosaikboden in Israel

Tel Aviv. Das Fundstück ist 10 mal 15 Meter groß, ist versehen mit einer griechischen Inschrift und wohl 1500 Jahre alt. Die Ausgrabung ist Teil von umfangreicheren archäologischen Arbeiten an der antiken Stadt Aschdod-Jam im Süden Israels.mehr...

Kulturwelt

Römischer Tempelfund in Frankfurt

Frankfurt/Main. Normalerweilse finden Archäologen meist nur Hinterlassenschaften der römischen Wegwerfgesellschaft. Jetzt entdeckten Forscher in Frankfurt am Main einen römischen Tempelbezirk.mehr...