Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kupfer, Silber, Rot: Laubfarbe des Hausbaums setzt Akzente

Sulzfeld am Main. Wollen Hobby-Gärtner einen Baum Pflanzen, sollten sie ihr Vorhaben noch vor der Frostperiode in die Tat umsetzen. Exotische Sorten wie die Weidenblättrige Birne mit ihren silberfarbigen Blättern sorgen für eine schöne Laubfärbung.

Kupfer, Silber, Rot: Laubfarbe des Hausbaums setzt Akzente

Die Felsenbirne blüht weiß, danach entstehen schwarz-blaue Früchte. Im Herbst bekommen ihre Blätter ein orange-rötliche Färbung. Foto: Andrea Warnecke

Solange der Boden noch nicht gefroren ist, kann ein neuer Hausbaum gesetzt werden. Warum nicht die Laubfarbe zum Kriterium bei der Auswahl machen?

Dazu rät Fachbuchautorin Bärbel Faschingbauer aus Sulzfeld am Main. Es müssen nicht immer grüne Blätter sein, findet die Expertin für Landespflege. „Ich mag grundsätzlich gerne Bäume mit einer besonderen Laubfarbe.“

Da gibt es die Gehölze, die im Herbst eine auffällige Färbung ansetzen, wie etwa Faschingbauers Empfehlung: die Sorte 'Robin Hill' der Felsenbirne (Amelanchier arborea). Sie habe eine „fantastische orange-rötliche Herbstfärbung“ und wechselt dabei von Dunkelgrün über Gelb und Orange zu Rot.

Andere Gehölze haben auch im Sommer eine ungewöhnliche Färbung: Wenn die Sonne auf die silbrigen Blätter der Weidenblättrige Birne (Pyrus salicifolia) fällt, gebe das ein tolles Lichtspiel, erklärt Faschingbauer. Optisch ähnelt sie einem Olivenbaum.

Außerdem empfiehlt die Expertin die Sorte 'Forrest Pansy' des Kanadischen Judasbaums (Cercis canadensis), die das Jahr über rot ist und im Herbst gelb wird. Solche rotlaubigen Bäume können gut Akzente setzen. Sie brauchen Faschingbauer zufolge aber eine helle Kulisse, damit sie zur Geltung kommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Garten und Umwelt

Hochwertige zweijährige Bäume haben vier Seitentriebe

Neustadt/Weinstraße. Damit ein Baum im Garten gut anwächst und kräftig wird, kommt es auf gesunde Jungpflanzen an. Der Hobbygärtner sollte beim Kauf also ruhig wählerisch sein.mehr...

Garten und Umwelt

Standfester Solitär gesucht: Hausbäume und der Klimawandel

Haan. Wer einen Baum pflanzt, will sich einen Partner fürs Leben in den Garten holen. Doch welche Arten gedeihen langfristig gut - und trotzen den klimatischen Veränderungen?mehr...

Garten und Umwelt

Mal frostig, mal lauwarm: Gartenpflege im Winter

An vielen Orten Deutschlands ist der Winter wie der April: Von Sonnenschein und lauwarmen Plusgraden über Regen und fiesen Winden bis zu starkem Schneefall und tiefen Minusgraden hat er alles zu bieten. Für Hobbygärtner heißt das, auf jede Witterung anders zu reagieren.mehr...

Garten und Umwelt

Den Weihnachtskaktus viel gießen und nicht bewegen

Berlin. Mit seinen roten oder rosa Blüten schmückt der Weihnachtskaktus in der Adventzeit viele Wohnungen. Doch der Exot aus Südamerika ist empfindlich - besonders in der Blütezeit.mehr...

Garten und Umwelt

Fotos vom Garten helfen bei der Pflanzen-Auswahl

Haan. In der kalten Jahreszeit ruht die Gartenarbeit. Eine gute Zeit, um ein neues Beet zu planen oder über den besten Platz für den neuen Apfelbaum nachzudenken. Dabei können Fotos vom Garten sehr hilfreich sein.mehr...