Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Löw bleibt optimistisch: WM für Neuer „absolut machbar“

Berlin. Joachim Löw sieht weiterhin beste Chancen, dass Manuel Neuer nach dessen langwieriger Fußverletzung bis zur WM im Sommer 2018 wieder fit wird.

Löw bleibt optimistisch: WM für Neuer „absolut machbar“

Der Wiedereinstieg ins Training von Torwart Manuel Neuer ist für Januar 2018 geplant. Foto: Federico Gambarini

„Ich weiß von unseren Ärzten, dass es absolut machbar ist“, erklärte der Bundestrainer. Das letzte Länderspiel für Deutschland hatte der Nationalmannschaftskapitän im Oktober 2016 gegen Nordirland (2:0) gemacht. Nach Medienberichten soll sich der für Januar nächsten Jahres geplante Wiedereinstieg des Bayern-Profis in das Training verzögern.

Löw hatte zwar in den vergangenen zwei Wochen keinen direkten Kontakt zu Neuer, sagte aber: „Was ich von ärztlicher Seite weiß, lässt mich nicht unruhig schlafen. Ich weiß schon, dass der Manuel noch einige Wochen braucht, aber soweit im Zeitplan liegt und dass er im nächsten Jahr ins Training einsteigt.“ Neuers Medienberater Bernhard Schmittenbecher sagte dem Fachblatt „kicker“: „Manuel geht weiter davon aus, dass er zur Winterpause wieder einsteigen kann.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalelf

Löw mit Trainerstab bei Club-WM - WM-Planungen vorantreiben

Abu Dhabi. Joachim Löw will während eines Besuches der Club-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi mit seinem Trainerstab die Planungen für die WM 2018 in Russland entscheidend vorantreiben.mehr...

Nationalelf

Neuer: Bin sicher, „dass ich bei der WM im Tor stehe“

Berlin. Manuel Neuer braucht nach seiner komplizierten Fußverletzung weiter Geduld, von einem WM-Start im kommenden Sommer ist er aber weiter überzeugt. Eine Zeitplan für die Rückkehr ins Tor gibt es nicht. Weihnachten sollen zwei „Freunde“ weg.mehr...

Nationalelf

Deutsche Bank will Fußball-Nationalmannschaft sponsern

Berlin. Die Deutsche Bank will einem Bericht des „Spiegel“ zufolge Sponsor der Fußball-Nationalmannschaft werden. Das Unternehmen wollte sich nicht zu den Informationen des Magazins äußern.mehr...

Nationalelf

Lahm Ehrenspielführer und EM-Gesicht

Frankfurt/Main. Philipp Lahm ist der sechste Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Er gehört damit zu nationalen Größen wie Uwe Seeler und Franz Beckenbauer. Laudator Joachim Löw bezeichnete seinen früheren Kapitän als „Weltfußballer des Jahrzehnts“.mehr...

Nationalelf

EM 2020: Ungarn möglicher DFB-Gegner

Nyon. Die EM 2020 wird in zwölf Ländern zum historischen Turnier. Für Deutschland könnte es erstmals seit 1954 in einem Pflichtspiel wieder gegen Ungarn gehen. Das legte die UEFA am Donnerstag fest. In der neuen Nationenliga geht der Weltmeister Spanien aus dem Weg.mehr...

Nationalelf

Lahm soll Ehrenspielführer der Nationalmannschaft werden

Frankfurt/Main. Philipp Lahm bekommt eine besondere Auszeichnung. Als sechster Nationalspieler soll er zum Ehrenspielführer des vierfachen Weltmeisters ernannt werden. Formal müssen die DFB-Delegierten noch zustimmen. Ein überwältigendes Votum für den Münchner ist sicher.mehr...