Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Macron kündigt neuen Aktionsplan für die Banlieues an

Roubaix.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen neuen Aktionsplan für die von sozialen Problemen geplagten Vorstädte - die Banlieues - angekündigt. Damit will er auch islamistischer Radikalisierung vorbeugen. Diese habe mehrere Tausend Menschen in Problemvierteln erreicht, sagte Macron, und führte dies darauf zurück, dass der Staat dort oft keine Antworten mehr gebe. Der Plan soll bis Februar vorliegen, Macron gab aber bereits die Richtung vor. So sollen Unternehmen Unterstützung bekommen, wenn sie Arbeitslosen aus einkommensschwachen Vierteln einen unbefristeten Job geben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Macron: Wir sind dabei, die Klima-Schlacht zu verlieren

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Welt beim Pariser Klimagipfel aufgefordert, sich beim Klimaschutz mehr anzustrengen. „Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren“, sagte er vor Vertretern von fast 130 Staaten. Mit den bislangen Klimaschutz-Plänen steuere die Welt auf eine Erderwärmung um 3 oder 3,5 Grad zu. Im Pariser Klimaabkommen hatte die Welt vereinbart, den Klimawandel auf einen Temperaturanstieg von deutlich unter zwei Grad zu beschränken. Der von Macron initiierte „One Planet Summit“ mit 4000 Teilnehmern soll konkrete Klimaschutz-Vorhaben vorantreiben.mehr...

Schlaglichter

Staatschefs fahren per Boot zum Klimagipfel

Paris. Mehr als 50 Staats- und Regierungschefs haben sich per Boot auf dem Weg zum Pariser Klimagipfel gemacht. Nach einem Mittagessen bei Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Élyséepalast gingen sie im Herzen der französischen Hauptstadt an Bord, um zum Veranstaltungsort auf einer Seine-Insel zu fahren. Das Spitzentreffen soll helfen, die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens voranzubringen, das genau zwei Jahre zuvor beschlossen wurde. Für Deutschland reiste Umweltministerin Barbara Hendricks an.mehr...

Schlaglichter

Erleichterung bei Online-Verbreitung von Rundfunkinhalten

Straßburg. Fernseh- und Radiosender in der Europäischen Union sollen künftig ihre aktuellen Programme leichter online verbreiten können. Das EU-Parlament stimmte in Straßburg einem Verhandlungsmandat mit dem Ministerrat zu. Nach Ansicht des Parlaments sollen die neuen EU-Regeln einen besseren Zugang zu Online-Nachrichten und anderen aktuellen Fernseh- und Radioprogrammen im Internet in der gesamten Europäischen Union ermöglichen. Vor allem die Klärung der Urheberrechte für Rundfunkveranstalter und Betreiber, die Senderpakete anbieten, soll vereinfacht werden.mehr...

Schlaglichter

Macron bestätigt Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim

Paris. Anlässlich des Pariser Klimagipfels hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron die angekündigte Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks Fessenheim an der Grenze zu Deutschland ausdrücklich bestätigt. „Ich halte meine Verpflichtung: Fessenheim wird geschlossen und wird komplett geschlossen“, sagte der Gipfelgastgeber der Tageszeitung „Le Monde“. Zu einem Abschaltungstermin für Fessenheim äußerte sich Macron in dem Interview nicht. Deutschland und Umweltschützer sehen das Atomkraftwerk schon lange als Sicherheitsproblem .mehr...

Schlaglichter

Rakete soll vier neue Galileo-Satelliten ins All bringen

Kourou. Eine Ariane-5-Rakete soll heuet Abend vier neue Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo ins All bringen. Die Trägerrakete steht bereits an der Startrampe des Weltraumbahnhofs Kourou in Französisch-Guyana in Südamerika bereit. Bis alle Satelliten ausgesetzt sind, soll die Mission knapp vier Stunden dauern. Mit dem milliardenschweren Prestigeprojekt will Europa unabhängig vom amerikanischen GPS werden. Erste Dienste sind seit einem Jahr verfügbar.mehr...

Schlaglichter

Hendricks: Alle Investitionen müssen klimafreundlich werden

Berlin. Vor dem Pariser Klimagipfel hat Umweltministerin Barbara Hendricks den Finanzsektor zu mehr Engagement im Klimaschutz aufgefordert. „Es geht um alle Investitionen weltweit, die in klimafreundliche Bahnen gelenkt werden müssen“, sagte die SPD-Politikerin der dpa. Investoren sollten Klimarisiken in ihren Portfolios analysieren und offen legen, in wieweit ihre Anlagestrategien mit dem Pariser Abkommen kompatibel sind, forderte die Ministerin.mehr...