Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Matt Damon: Frauen an die Macht

München. Mehr Frauen in Machtpositionen würden die Welt verbessern, sagt Matt Damon. Filme allerdings auch.

Matt Damon: Frauen an die Macht

Matt Damon bei den Oscars 2017. Foto: Richard Shotwell

Für US-Schauspieler Matt Damon („Der Marsianer“) tut die Macht der Männer der Welt nicht gut. „Die Frauen müssten die Macht übernehmen“, sagte der 47-Jährige auf die Frage des „Playboy“, was die Welt zu einem besseren Ort machen würde.

Doch auch Filme verbesserten die Welt, meint der Schauspieler: „Sie schaffen Empathie. Du tauchst dadurch in das Leben anderer Menschen ein.“ Seine eigenen Filme hätten auch für ihn einen therapeutischen Nutzen, sagt Damon. Mit Filmen könne er seine Dämonen austreiben. „Andere Leute müssen dafür zum Psychotherapeuten.“

Eher traumatisch klingt allerdings, was der Schauspieler von Dreharbeiten mit Freund und Kollege George Clooney („Ocean's Eleven“) erzählt. „Bei unserem vorherigen Film "Monuments Men" hat er jede Woche meine Hosen um 30 Millimeter enger machen lassen. Damit ich glaube, ich sei fett geworden.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entertainment

Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn

Los Angeles. Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffenmehr...

Entertainment

Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Oxford. Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein Auftritt am Sonntag wird jedoch abgesagt.mehr...

Entertainment

Nach Kritik: Joanne K. Rowling verteidigt Johnny Depp

London. Johnny Depp spielt eine wichtige Rolle in der Filmreihe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“. Autorin Joanne K. Rowling ist glücklich darüber, auch wenn einige Fans sauer sind.mehr...

Entertainment

Kate Winslet: Leonardo DiCaprio ist mein bester Freund

Berlin. Nach dem Erfolg von „Titanic“ mussten Kate Winslet und Leonardo DiCaprio mit den plötzlichen Folgen des Ruhms umgehen. Gut, dass sie sich aufeinander verlassen konnten.mehr...

Entertainment

Angelina Jolie: Gemeinsamer Film sollte Ehe kitten

Los Angeles. In „By the Sea“ spielten Brad Pitt und Angelina Jolie ein Ehepaar in einer Krise. Kurz darauf trennten sie sich. Nun erklärt Jolie, was sie sich von der gemeinsamen Arbeit erhoffte.mehr...