Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Debatte um Sterbehilfe

Matthäus-Maier: "Münteferings Aggressivität befremdet mich"

Dortmund Seit Langem wird über eine Neuregelung der Sterbehilfe debattiert. Bald will sich auch der Bundestag mit dem Thema befassen. Die ehemalige SPD-Finanzpolitikerin und Juristin Ingrid Matthäus-Maier hofft dabei auf eine Regelung, „die es vernünftigen und willigen Ärzten ermöglicht, tatsächlich einen Suizid zu begleiten“. Gleichzeitig übte sie scharfe Kritik an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Franz Müntefering (SPD).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

"Obamacare" bleibt bestehen

Trump scheitert mit Entwurf zur Krankenversicherung

Washington Mit aller Macht wollen die Republikaner endlich etwas an der ihnen so verhassten Krankenversicherung „Obamacare“ ändern. Bis in die frühen Morgenstunden ringen sie um einen Erfolg. Aber sie scheitern am Widerstand in den eigenen Reihen - ein Rückschlag auch für Trump.mehr...

Politik

Lammert: "Euthanasie"-Programm war Probelauf für Holocaust

Berlin/Krakau (dpa) Für die Nationalsozialisten waren rund 300 000 kranke oder behinderte Menschen "lebensunwert" - und damit Todeskandidaten. Ihre Schicksale erschüttern am Holocaust-Gedenktag das Parlament. "Die Würde des Menschen ist antastbar", warnt der Bundestagspräsident.mehr...

Medienberichte

Trump: "Kein belastendes Material in Russland"

NEW YORK Donald Trump hat empört Berichte zurückgewiesen, Russland habe ihn mit belastendem Material in der Hand. Trumps mit Spannung erwartete Pressekonferenz wurde auch von Vorwürfen über russische Hacker-Aktivitäten bei der Präsidentschaftswahl überschattet. Dabei gab es eine überraschende Wendung.mehr...

Politik

Maas setzt Betreibern Frist wegen Hass-Kriminalität im Netz

Berlin (dpa) Die Zahl strafbarer Hasspostings im Internet ist um 176 Prozent gestiegen. Soziale Netzwerke sollen solche Einträge künftig konsequenter löschen - doch es gibt kaum Druckmittel.mehr...

Politik

Gut die Hälfte der Studenten fühlt sich massiv unter Stress

Berlin (dpa) Wie geht's den Studenten in Deutschland? Wie ist ihre finanzielle und soziale Lage, wie wohnen sie in meist teuren Hochschulstädten, wie steht es um Stress und Gesundheit? Akademiker in spe sind zunehmend auch für wissenschaftliche Studien interessant.mehr...