Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Palo Alto. Die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Der Nachfolger kommt aus dem eigenen Haus: Zum 1. Februar soll Top-Manager Antonio Neri auf den Chefposten nachrücken, wie HPE am Dienstag mitteilte.

Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Meg Whitman während eines Interviews in New York. Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Foto: Richard Drew

Die 61-jährige Whitman hatte sich ihre Sporen als langjährige Chefin der Handelsplattform Ebay verdient. Die Führung beim Computer-Pionier Hewlett-Packard übernahm sie 2011, als das Unternehmen in der Krise steckte. Sie suchte den Ausweg unter anderem durch Stellenstreichungen.

Nach anfänglichem Zögern zerschlug Whitman dann den traditionsreichen Konzern: Das Geschäft mit PCs und Druckern kam in die eigenständige Firma HP Inc, sie selbst führte das Unternehmensgeschäft als Hewlett Packard Enterprise weiter. Zeitgleich mit der Ankündigung von Whitmans Abgang meldete HPE Zahlen für das vergangene Quartal, die ebenso wie die Prognose für das laufende Vierteljahr in Teilen unter den Erwartungen des Marktes blieben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Mega-Deal: Disney kauft Großteil von Murdochs Fox-Konzern

Burbank/New York. Die Simpsons schlüpfen bei Micky Maus und Star Wars unters Konzerndach: Der Disney-Konzern übernimmt für mehr als 50 Milliarden Dollar die meisten Sparten des Rivalen Fox. Medienmogul Murdoch behält jedoch seine erzkonservativen Nachrichtensender.mehr...

Wirtschaft

Ratiopharm-Mutterkonzern Teva streicht 14 000 Stellen

Petach Tikva/Ulm. Das Unternehmen Teva war bisher Israels ganzer Stolz: Symbol für israelischen Erfinder- und Unternehmergeist. Doch jetzt kündigt die Ratiopharm-Mutter weltweite Massenentlassungen an. Die Gewerkschaft wappnet sich für den härtesten Kampf seit rund 30 Jahren.mehr...

Wirtschaft

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin

Washington. Die Vorsitzende der US-Notenbank hat Anleger vor der Digitalwährung Bitcoin gewarnt. Der Bitcoin sei eine „hoch spekulative Anlageform“, sagte Janet Yellen auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Zinsentscheidung der Fed.mehr...

Wirtschaft

US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte

Washington. Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber sicher nach oben.mehr...

Wirtschaft

Klau am Hof: Landmaschinen im Visier von Dieben

Erfurt. Sie bauen die teure GPS-Technik aus Landmaschinen aus oder stehlen gleich den ganzen Traktor: Diebe machen Landwirten das Leben schwer. Die Polizei geht davon aus, dass es sich meist um organisierte Banden handelt.mehr...

Wirtschaft

Miese Öko-Bilanz: Suche nach Alternativen für Bitcoin

Berlin. Ob ein Bitcoin-Investment sich langfristig finanziell lohnt, wird die Zeit zeigen. Dass der Boom der Digitalwährung der Umwelt schadet, bezweifeln aber selbst Bitcoin-Fans nicht. Eine Verbesserung der Öko-Bilanz des Bitcoin ist nicht absehbar - ganz im Gegenteil.mehr...