Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mississippi Blues Trail: Jetzt 200 Orte der Musikgeschichte

Lyon. Für Musik-Fans ist es etwas Besonderes: im US-Bundesstaat Mississippi auf den Spuren des Blues zu reisen. Gerade wurde die 200. Hinweistafel auf diesem Trail enthüllt, die an die Geschichte des Liedes „Rocket 88“ erinnert.

Mississippi Blues Trail: Jetzt 200 Orte der Musikgeschichte

Die jetzt enthüllte 200. Hinweistafel des Mississippi Blues Trail erinnert in dem kleinen Ort Lyon an die Produktion des Rock'n'Roll-Songs „Rocket 88“ im Jahr 1951. Foto: Daniel Vassel/Verkehrsbüro Memphis & Mississippi/dpa-tmn

Der Blues Trail im US-Bundesstaat Mississippi führt Touristen jetzt zu insgesamt 200 Orten der Musikgeschichte. Vor dem Rathaus des kleinen Ortes Lyon im Nordwesten des US-Südstaates ist die 200. entsprechende blaue Hinweistafel enthüllt worden.

Diese sogenannten Marker weisen auf besondere Schauplätze hin, die mit dem Blues in Zusammenhang stehen, und erzählen Geschichten dazu.

Die Tafel in Lyon erinnert nach Angaben des Verkehrsbüros für Memphis & Mississippi an das Lied „Rocket 88“, das 1951 von „Jackie Brenston and his Delta Cats“ aufgenommen wurde und das als einer der ersten Rock'n'Roll-Titel überhaupt gilt. An der Produktion beteiligt war unter anderem der damals 19-jährige Ike Turner, der später als Duettpartner und Ehemann von Tina Turner weltberühmt wurde. Zwei Mitglieder der Band, Jackie Brenston und Raymond Hill, liegen in der Nähe von Lyon auf dem Heavenly-Rest-Friedhof in Clarksdale begraben.

Den Mississippi Blues Trail gibt es seit 2006. Er folgt nicht einer festen Route, sondern markiert dezentral bedeutsame Stätten des Blues im gesamten Bundesstaat und darüber hinaus einige Orte außerhalb Mississippis, die mit der Musikrichtung in Verbindung stehen. Dazu gehören die Bluesclubs an der Beale Street in Memphis im Nachbarstaat Tennessee. Lyon liegt im sogenannten Mississippi Delta etwas südlich von Memphis, das als die Geburtsstätte des Blues gilt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Touristen müssen auch für Pantheon in Rom Eintritt bezahlen

Rom. Das Pantheon gehört in Rom zu den gefragtesten Sehenswürdigkeiten. Bislang konnten Touristen das antike Bauwerk kostenlos besuchen. Ab Mai ändert sich das. Der Eintrittspreis steht schon fest.mehr...

Reise und Tourismus

Deutsche Ryanair-Piloten wollen streiken

Frankfurt/Main. Beim Billigflieger Ryanair revoltieren die Piloten. Nach Italienern und Portugiesen haben nun auch die deutschen Piloten Streiks bei der irischen Gesellschaft angekündigt.mehr...

Reise und Tourismus

Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi

Abu Dhabi. Die Emirate haben seit Jahren mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen. Zu den kulturellen Highlights in Abu Dhabi gehört zweifellos der kürzlich eröffnete Louvre Abu Dhabi - zwei weitere Eröffnungen stehen noch aus.mehr...

Reise und Tourismus

Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Bonn. Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen lassen sich Unterkünfte schon vor Abreise inspizieren. Und es geht noch viel mehr.mehr...

Reise und Tourismus

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Cusco. Der knallbunte Vinicunca im Süden Perus hat sich den Namen Rainbow Mountain mehr als verdient. Touristen pilgern erst seit kurzem zu ihm hinauf. Eine besondere Überraschung wartet im Tal hinter dem Berg.mehr...

Reise und Tourismus

Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos

Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer auf die Leinwand. Und das Schloss Oberhausen präsentiert Stars vor und hinter der Linse.mehr...