Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mitsubishi Eclipse Cross startet im Januar ab 21 990 Euro

Barcelona. Sportlich gezeichnetes SUV: Mitsubishi bringt mit dem Eclipse Cross ein Lifestyle-Modell auf den Markt. Neben einem schicken Aussehen bietet das neue SUV auch viel Platz.

Mitsubishi Eclipse Cross startet im Januar ab 21 990 Euro

Auch Allradantrieb bietet Mitsubishi für den neuen Eclipse Cross an. Foto: Mitsubishi/dpa-tmn

Mitsubishi baut seine SUV-Palette aus. Der Autobauer schließt die Lücke zwischen dem ASX und dem Outlander im Januar 2018 mit dem neuen Eclipse Cross.

Wie ein Coupé gezeichnet und betont sportlich zugeschnitten, fährt der Viertürer in der Spur von Lifestyle-Modellen wie dem Nissan Juke, dem Range Rover Evoque oder dem kommenden BMW X2. Er soll mindestens 21 990 Euro kosten.

Dafür gibt es den 4,41 Meter langen Viertürer mit einem neu entwickelten 1,5-Liter-Benziner, der 120 kW/163 PS leistet und mit maximal 250 Nm Drehmoment zu Werke geht. Wahlweise erhältlich mit Frontantrieb und Handschaltung oder stufenloser Automatik (CVT) oder mit Allrad und CVT-Getriebe erreicht er Geschwindigkeiten von maximal 205 km/h.

Der japanische Hersteller nennt Verbrauchswerte zwischen 6,6 und 7,0 Litern. Der CO2-Ausstoß liegt bei 151 bis 159 g/km. Für das nächste Jahr haben die Japaner bereits einen nicht näher spezifizierten Diesel mit 2,2 Litern Hubraum und die Option auf eine Achtgang-Automatik angekündigt.

Der Geländewagen hat nicht nur eine umfangreiche Ausstattungsliste, die bis hin zum Head-Up-Display reicht, das aus dem Armaturenbrett klappt. Sondern er will auch viel Platz bieten. So lässt sich die Rückbank um immerhin 20 Zentimeter verschieben, um wahlweise Kniefreiheit oder Kofferraumvolumen zu justieren. Selbst in der kleinsten Konfiguration fasst der Eclipse Cross 359 Liter. Mit minimalem Knieraum sind es 485 und mit umgeklappter Rückbank 1159 Liter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Karlsruhe. Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto nicht - doch mittlerweile erscheint sie halbwegs greifbar.mehr...

Auto und Verkehr

Dieselkrise und Kartellverdacht - was kommt danach?

Berlin. Können die Autobauer nach einem turbulenten 2017 im kommenden Jahr nach vorn schauen? Sicher ist: Der Diesel treibt die Branche mit drohenden Fahrverboten und Milliardenkosten weiter um - inklusive Kartellvorwürfen. Aber das Fahrzeug von morgen nimmt Gestalt an.mehr...

Auto und Verkehr

So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto

Bonn. Kaum etwas ist bei einem Auto für die Sicherheit und den Fahrkomfort so wichtig wie der Reifendruck. Stimmt er nicht, gerät der Wagen aus der Balance. Dabei können Autofahrer viel falsch machen. Das beginnt schon bei der Messmethode.mehr...

Auto und Verkehr

Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping

München. Wenn der erste Schnee fällt, haben auch die tapfersten Camping-Jünger irgendwann mit Problemen zu kämpfen. Wer seinen Wohnwagen gut durch den Winter bringen will, sollte einiges beachten.mehr...

Auto und Verkehr

HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit

Erfurt. Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell handeln. Sonst drohen Bußgelder.mehr...

Auto und Verkehr

Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Wolfsburg. Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals einen Zweitliter-Turbo geboten bekommen.mehr...