Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Motorola bringt Sofortbilddrucker für Moto-Z-Smartphones

Stuttgart. Die Moto Mods von Motorola bekommen Zuwachs. Für die Smartphones ist nun auch ein Sofortbilddrucker im Angebot. Das Prinzip lässt einen in Erinnerungen schwelgen. Denn Motorola hat dafür mit Polaroid zusammengearbeitet.

Motorola bringt Sofortbilddrucker für Moto-Z-Smartphones

Fotodruck direkt von der Smartphonekamera soll mit dem Moto Mod Polaroid Insta-Share Printer möglich sein. Er wird an kompatible Motorola-Smartphones angesteckt. Foto: Motorola/dpa-tmn

Motorola erweitert seine Moto-Mods um einen Sofortbilddrucker. Der Polaroid Insta-Share Printer wird auf die Rückseite der Motorola-Smartphones Moto Z, Z2, Z2 Play oder Z2 force gesteckt.

Der Drucker erweitert das Handy um einen Auslöserknopf, der die Kamera steuern kann. Fotos können nach kurzer Bearbeitung direkt ausgedruckt werden. Laut Motorola sind die Bilder wischfest, die zugehörige App erlaubt das Anwenden von Filtern, Rändern oder Textfeldern.

Zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es derzeit noch keine Angaben. Neben dem Sofortbilddrucker gibt es unter anderem schon einen Zusatzakku, einen Lautsprecher und ein Kameramodul zum Anschluss an die Moto-Z-Smartphones.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

„WM Auslosung“ ist Suchbegriff des Jahres bei Google

Berlin. Was interessiert die Google-Nutzer speziell im Jahr 2017? Laut der Suchtrends verbuchen die Begriffe „WM-Auslosung“ und „Bundestagswahl“ den höchsten Anstieg. Unter den Personen kann ein Kandidat erneut einen Spitzenplatz verteidigen.mehr...

Digitales

iPad-Ladegerät ist Schnellladelösung für neue iPhones

Berlin. Hilfreicher Tipp für iPhone-Nutzer: Besitzer der neuesten Generation brauchen nicht unbedingt das Standard-Ladekabel zum Aufladen ihres Smartphones. Es gibt auch einen kostensparenden Gegenentwurf.mehr...

Digitales

Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Cupertino. Die App Shazam kann auf Knopfdruck erkennen, welcher Song gerade zu hören ist. Der Dienst gehört künftig zu Apple. Der iPhone-Konzern bekommt damit unter anderem einen tiefen Einblick in wertvolle Daten zum Musikgeschmack der Nutzer.mehr...

Digitales

Weihnachtsbäume aus dem Netz wenig gefragt

Berlin. Immer mehr Verbraucher kaufen im Internet ein. Dort bestellen sie auch gerne die Geschenke für Heiligabend. Den Weihnachtsbaum besorgen sie sich aber lieber woanders, wie eine Studie zeigt.mehr...