Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Moustafa bleibt Präsident des Handball-Weltverbandes IHF

Antalya. Hassan Moustafa bleibt bis 2021 Präsident der Internationalen Handball-Föderation.

Moustafa bleibt Präsident des Handball-Weltverbandes IHF

Hassan Moustafa bleibt der Präsident der Internationalen Handball-Föderation. Foto: Rainer Jensen

Der 73 Jahre alte Ägypter, der seit dem Jahr 2000 im Amt ist, wurde beim Kongress des Weltverbandes im türkischen Antalya ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Der Deutsche Dietrich Späte wurde beim 36. IHF-Kongress zum Vorsitzenden der Trainer- und Methodik-Kommission bestimmt.

Zudem wurde beschlossen, dass die Verhandlungen über die weltweiten TV- und Medienrechte an den Weltmeisterschaften der Männer und Frauen in den Jahren von 2019 bis 2025 ausschließlich mit der Agentur „MP & Silva“ geführt werden sollen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London vermarktet bereits für den europäischen Verband EHF die Champions League bei den Männern und Frauen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Viertelfinale komplett - DHB-Auswahl Zwölfter

Leipzig. Titelverteidiger Norwegen, Vize-Weltmeister Niederlande, Olympiasieger Russland und Außenseiter Tschechien komplettieren das Viertelfinale der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen.mehr...

Handball

Trotz WM-Pleite: Biegler hinterlässt Spuren bei DHB-Frauen

Leipzig. 20 Monate hat Michael Biegler alle Energie in das WM-Projekt mit den deutschen Handball-Frauen gesteckt. Der sportliche Ertrag war praktisch gleich Null. Dennoch hat Biegler im Frauenbereich Spuren hinterlassen.mehr...

Handball

Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen und verspricht weiter eine intensive Förderung.mehr...

Handball

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Magdeburg. Für die deutschen Handballerinnen hat es nicht gereicht. Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark ist für das Team von Bundestrainer Michael Biegler nach einer desolaten Angriffsleistung Schluss.mehr...

Handball

Quartett bucht Tickets für Viertelfinale der Handball-WM

Magdeburg. Der Olympia-Zweite Frankreich und Montenegro haben sich als erste Mannschaften für das Viertelfinale bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen qualifiziert. Die Französinnen setzten sich in Leipzig gegen Ungarn mit 29:26 (14:11) durch und treffen nun auf Montenegro.mehr...