Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Musik und andere Zauberei: Hörbücher zum Weihnachtsfest

Hamburg. Viele sehnen sie schon herbei. Und tatsächlich ist es nicht mehr lange hin bis zur „schönsten Zeit“ im Jahr: Weihnachten. Zur Einstimmung und zum Fest bieten besinnliche Hörbücher für Groß und Klein einen passenden Rahmen.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-171025-99-599535
„Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie“ ist eine Liebesgeschichte - und eine Liebeserklärung ans Vinyl. Foto: Argon Verlag/dpa-tmn

urn-newsml-dpa-com-20090101-171025-99-599532
Ganz persönliche Weihnachtsbriefe bekannter Persönlichkeiten versammelt das Hörbuch „In meinem Weihnachtsstrumpf dein Herz“. Foto: Random House Audio/dpa-tmn

Das „Sams“ ist zurück - und sehr gespannt darauf, was es mit Weihnachten auf sich hat. Denn bis jetzt hat das wundersame Wesen mit den Wunschpunkten im Gesicht ein solches Fest noch nicht erlebt und fragt Herrn Taschenbier Löcher in den Bauch.

Warum stellen sich die Leute Bäume ins Zimmer? Was sind das für Gestalten mit den Flügeln am Körper? Permanent gibt es Missverständnisse, weil das Sams alles sehr wörtlich nimmt. Der Wortwitz, der sich immer wieder ergibt, ist so angelegt, dass Kinder ab sechs Jahren gut folgen können. Das turbulente und äußerst lustige Hörbuch „Das Sams feiert Weihnachten“ kostet 15 Euro.

Ungewöhnlich und spannend ist die Geschichte „Das Wunder der wilden Insel“ von Peter Brown, die von Freundschaft und Familie handelt: Robotermädchen Roz ist auf einer Insel gestrandet, weil ihr Transportschiff gekentert und mit zahllosen anderen Robotern untergegangen ist. Sie versucht, auf die Inseltiere zuzugehen, doch merkt schnell, dass das nicht so einfach ist. Die tierischen Bewohner der Insel beäugen den neuen Gast der Insel sehr misstrauisch und feinden ihn zunächst an.

Roz spricht nicht ihre Sprache und ist so ganz anders als sie. Doch als das Robotermädchen eines Tages eine kleine Gans rettet, ändert sich alles. Die Geschichte, die von Freundschaft und Familie handelt, wird sehr einfühlsam von Schauspieler Stefan Kaminski gelesen. Sie ist für Kinder ab zehn Jahren gedacht und für 14 Euro zu haben.

Der neue Roman von Racel Joyce heißt „Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie“. Darin geht es um Frank, der einen kleinen Plattenladen besitzt. Ihm bedeutet Vinyl alles, und er kann sich im Traum nicht vorstellen, so etwas wie CDs zu verkaufen. Frank spielt kein Instrument und kann auch keine Noten lesen, hat aber eine besondere Gabe. Wenn Menschen in seinen Laden kommen, spürt er, welche Musik es gerade für sie sein soll.

Egal, ob sie gerade unter Liebeskummer leiden oder das neugeborene Baby nachts keine Ruhe findet - er findet für jeden die passende Musik. Sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als vor seinem Laden eine Frau zusammenklappt und er sie mit in seinen Laden nimmt. Sie schafft es, Frank völlig aus dem Gleichgewicht zu bringen. Es entspinnt sich eine Liebesgeschichte voller Missverständnisse. Das Hörbuch erscheint am 29. Dezember für 16 Euro.

Schriftsteller Sten Nadolny wirft im Roman „Das Glück des Zauberers“ einen Blick zurück auf die Entwicklung der Zauberkunst in den letzten 100 Jahren. Mathilda, die Enkelin des steinalten Zauberers Pahroc, ist erst wenige Monate alt, als sie ihm die Brille von der Nase schlägt und er darin ihr Zaubertalent erkennt. Ihm bleibt nun nicht mehr viel Zeit, um Mathilda sein Wissen und seine Lebenskunst zu vermitteln.

So schreibt er zwölf Briefe an seine Enkelin, in denen er versucht, ihr möglichst viel beizubringen. Die Briefe soll Mathilda bekommen, wenn sie groß ist. Die einzelnen Kapitel heißen etwa „Das Schweben und Fliegen“, „Durch die Wände gehen“ oder „Einen langen Arm machen“. Das ungewöhnliche, von Schauspieler Otto Mellies gelesene Briefroman-Hörspiel kostet 15 Euro.

Ganz konkret ums Erleben der Vorweihnachtszeit und des Weihnachtsfestes geht es „In meinem Weihnachtsstrumpf dein Herz“. Es handelt sich um eine sehr persönliche Sammlung von Weihnachtsbriefen großer Persönlichkeiten wie Dietrich Bonhoeffer, Mark Twain oder Heinrich Böll. Letzterer schrieb etwa 1941 als Soldat sehr verliebt an seine Verlobte. Und auch einen Brief von Thomas Mann an seine Tochter Erika gibt es, in dem es sich unter anderem um die Weihnachtszwänge in der Familie dreht. Gelesen werden die prominenten Briefe von den Schauspielern Claudia Michelsen, Christian Baumann und Devid Striesow. Dazwischen erfährt der Zuhörer noch etwas aus dem Leben der Schreiber und teils auch etwas zum Hintergrund der Briefe. Das Hörbuch ist für 15 Euro zu haben.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-171025-99-599535
„Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie“ ist eine Liebesgeschichte - und eine Liebeserklärung ans Vinyl. Foto: Argon Verlag/dpa-tmn

urn-newsml-dpa-com-20090101-171025-99-599532
Ganz persönliche Weihnachtsbriefe bekannter Persönlichkeiten versammelt das Hörbuch „In meinem Weihnachtsstrumpf dein Herz“. Foto: Random House Audio/dpa-tmn

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Special

Beim Kauf von Feuerwerk auf Kennzeichnung achten

Ratingen. Raketen und Böller gehören für viele zu Silvester dazu. Allerdings kann die Knallerei auch gefährlich werden. Daher sollten Verbraucher beim Kauf auf geprüfte Ware achten. Die ist an gewissen Kennzeichen zu erkennen.mehr...

Special

Feuerwerk ist in manchen Ländern tabu

Berlin. Viele Deutsche verbringen Neujahr im Ausland. Doch die Feuerwerksbestimmungen unterscheiden sich teilweise stark von Nation zu Nation. Worauf Urlauber achten sollten, erklärt Pyrotechnik-Experte Carsten Both.mehr...

Special

Rezept für Silvester: Cake Pops

Berlin. Wie praktisch diese kleinen Kuchen aber auch sind: An Silvester kann man in einer Hand ein Sektglas und in der anderen einen Cake Pop halten. Wer Cake Pops für das Buffet backen möchte, findet hier eine festliche Variante.mehr...

Special

Tipps vom Karrierecoach: Gute Vorsätze im Job umsetzen

Aachen. Endlich besser essen. Weniger Geld ausgeben. Mehr Zeit für Freunde nehmen. Zu Silvester fassen viele Menschen gute Vorsätze, meistens für ihr Privatleben. Aber warum nicht mal was für den Job vornehmen? Möglichkeiten gibt es viele - bis hin zur Gehaltserhöhung.mehr...