Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mutko warnt Fans vor Euphorie über Russlands WM-Gruppe

Moskau. Nach der WM-Gruppen-Auslosung hat der russische Fußball-Chef Witali Mutko seine Landsleute vor zu großer Euphorie gewarnt. „Man sollte nicht fantasieren“, betonte Mutko im Moskauer Kremlpalast.

Mutko warnt Fans vor Euphorie über Russlands WM-Gruppe

Witali Mutko, Russlands stellvertretender Ministerpräsident und Präsident des Russischen Fußballverbandes, gibt nach der Auslosung ein Interview. Foto: Christian Charisius

Russlands Sbornaja habe bei vergangenen Turnieren oft einen schweren Start gehabt, sagte er der Agentur Interfax zufolge. Er verwies auf die EM 2012, als Russland gegen England 1:1 gespielt und anschließend zwei Partien verloren hatte.

WM-Gastgeber Russland trifft im Sommer 2018 in Gruppe A auf Saudi-Arabien, Ägypten und Uruguay. Russische Agenturen bezeichneten dies als vergleichsweise einfache Gruppe.

„Es ist schwierig, Vorhersagen zu machen“, sagte Vizeregierungschef Mutko, der zugleich Fußball-Verbandschef ist. Die Teams in der Gruppe seien gleichwertig, „alle Mannschaften haben eine Chance“.

Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow gab sich ebenfalls zurückhaltend. „Ich kenne keine dieser Mannschaften, wir haben nie gegen sie gespielt“, sagte er der Agentur R-Sport zufolge. Die WM findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten Stadt. Es ist die erste Weltmeisterschaft in dem Riesenreich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

EM-Qualifikation

Mehr als 1,3 Millionen Kartenanfragen für WM 2018

Berlin. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase bereits mehr als 1,3 Millionen Ticket-Anfragen eingegangen.mehr...

EM-Qualifikation

Turnier-OK: Mutko-Sperre ohne Einfluss auf WM

Moskau. Wie die FIFA sieht auch das lokale russische Organisationskomitee (LOC) die Vorbereitungen auf die Fußball-WM durch das Doping-Urteil des IOC für russische Athleten und Funktionäre nicht beeinträchtigt.mehr...

EM-Qualifikation

FIFA: Russland-Urteil und Mutko-Sperre ohne Folgen für WM

Zürich. Die FIFA sieht ihre WM-Vorbereitungen durch das IOC-Urteil gegen Russland und den lebenslangen Olympia-Ausschluss von Cheforganisator Witali Mutko wegen dessen Verwicklungen in den Doping-Skandal nicht beeinträchtigt.mehr...

EM-Qualifikation

Jobgarantie für Englands Nationaltrainer Southgate

London. Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate muss sich keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen. Laut britischen Medien gab der englische Fußballverband FA dem 47-Jährigen eine Jobgarantie.mehr...