Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

NBA: Nowitzki beendet Negativserie mit Dallas

Dallas. Die Dallas Mavericks haben nach zuvor vier sieglosen Spielen in der NBA wieder einen Erfolg gefeiert. Die beiden Deutschen im Team der Texaner spielten dabei nur eine Nebenrolle. Boston baute seine Serie auf 15 Siege aus.

NBA: Nowitzki beendet Negativserie mit Dallas

Dirk Nowitzki konnte mit den Dallas Mavericks endlich wieder einen Sieg feiern. Foto: Tony Gutierrez Foto: Tony Gutierrez/AP/dpa

Mit dem deutschen Duo Dirk Nowitzki und Maxi Kleber in der Startformation haben die Dallas Mavericks zwar ihre Pleitenserie beendet, trotzdem bleiben die Texaner in der Western Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA Letzter.

Nach zuvor vier Niederlagen setzte sich der Meister von 2011 mit 111:79 (56:44) gegen die Milwaukee Bucks durch. Der 39-jährige Nowitzki traf in der Begegnung den 1800. Dreipunktewurf seiner Karriere.

„Jeder fühlt sich gut. Die Schmerzen sind nicht mehr ganz so schlimm und du fühlst dich besser nachdem was du getan hast“, sagte Wesley Matthews. Der Flügelspieler glänzte mit 22 Punkte und verteilte acht Assists. Für Dallas war es erst der dritte Sieg im 17. Spiel der laufenden Saison. 

Erst zum zweiten Mal standen Nowitzki und Kleber dabei gemeinsam in der Starting Five. Der 39-jährige Nowitzki kam auf sieben Punkte, sieben Rebounds und fünf Assists. Der 25 Jahre alte Nationalspieler Kleber steuerte fünf Punkte bei und stand in seiner ersten Spielzeit in der stärksten Liga der Welt zum zweiten Mal in Folge in der Anfangsformation der Mavs. Bei den Gästen aus Milwaukee überzeugte der Grieche Giannis Antetokounmpo mit 24 Punkten und 17 Rebounds.

Aufbauspieler Dennis Schröder unterlag mit den Atlanta Hawks im Spiel gegen die Boston Celtics mit 99:110 (50:44). Der 24-jährige Braunschweiger war mit 23 Punkten sowie neun Assists bester Akteur der Hawks. „Ich glaube noch immer, dass wir in dieser Saison großes leisten können“, sagte Schröder nach der 13. Niederlage im 16. Saisonspiel. „Wir müssen jedoch als Team zusammenhalten“.

Aufbauspieler Kyrie Irving führte die Celtics mit 30 Punkten und einer Trefferquote von über 80 Prozent zum 15. Sieg in Folge. Der 25-Jährige verwandelte zehn seiner zwölf Würfe im Spiel, inklusive fünf von sechs Dreiern. Sein Teamkollege Jaylen Brown kam auf 27 Zähler. Nationalspieler Daniel Theis blieb ohne Punkte und holte drei Rebounds. Der 25-Jährige blieb jedoch ohne Punkte.

Boston liegt mit 15 Siegen und nur zwei Niederlagen an der Spitze der Eastern Conference. Am Montag treten die Celtics in Dallas an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Topnews

Beckert mit deutschem Rekord - Pechstein Dritte über 3000 m

Salt Lake City. Die deutschen Eisschnellläufer trumpfen zum Abschluss des Weltcups in den USA noch einmal auf. Beckert verbessert seinen nationalen Rekord über 5000 Meter und wird Zweiter, Geisreiter Dritter. Auch Pechstein wird über die drei Kilometer Dritte.mehr...

Topnews

Deutscher Nachwuchs-Skirennfahrer stirbt bei Abfahrtsrennen

Lake Louise. Ein weiterer tragischer Renn-Unfall schockt die Skiwelt. Der deutsche Nachwuchs-Fahrer Max Burkhart stirbt nach einem Sturz bei einer Abfahrt in Lake Louise. Verbände und Sportler-Kollegen sind bestürzt. Erst vor wenigen Wochen war ein Weltcup-Athlet verunglückt.mehr...

Topnews

Nowitzki unterlieg mit Dallas gegen Spitzenreiter Boston

Boston. Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen NBA den dritten Sieg in Serie verpasst. Gegen Liga-Primus Boston Celtics kassierte das Team von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki eine Niederlage - vor allem, weil ein Celtics-Spieler besonders auftrumpfte.mehr...