Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nach Muskelkater Trainingsintensität etwas verringern

Berlin. Schmerzen die Muskeln, schalten Sporttreibende beim Training am besten ein Gang runter. Außerdem sollten Sie das Aufwärmen nicht vernachlässigen. Andernfalls kann aus dem Muskelkater eine ernstere Verletzung werden.

Nach Muskelkater Trainingsintensität etwas verringern

Nach einem Muskelkater lassen Fitnesstreibende das nächste Training am besten langsam angehen. Auch wichtig ist, dass die Kleidung vor dem Auskühlen schützt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Verspürt man nach dem Sport Muskelkater, sollte die nächste Einheit etwas angepasst werden. Darauf weist der Orthopäde Prof. Ingo Marzi hin. Er leitet dieses Jahr den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU).

Die Schmerzen bedeuteten in der Regel, dass sich der Muskel noch erholt. Ignoriert ein Sportler Schmerzen, riskiert er eine Verletzung, betont der Experte.

Um eine Muskelverletzung zu vermeiden, ist außerdem die richtige Kleidung wichtig: Sie sollte die Muskeln - gerade in der kühleren Jahreszeit - vor dem Auskühlen schützen. Vor dem Muskeltraining sollten Sportler sich zudem aufwärmen. 20 Minuten Joggen sind dafür gut geeignet. Sinnvoll ist den Orthopäden zufolge auch, Muskeln immer paarweise zu trainieren. Wer beim Fußball vor allem den vorderen Oberschenkelmuskel beansprucht, kann mit einem gezielten Training des Gegenspielers an der Rückseite einseitiger Belastung vorbeugen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Starke Waffen mit Nebenwirkungen: Was Biologika können

Biologika werden mit Hilfe von Gentechnik in lebenden Zellen hergestellt. Sie wirken sehr gezielt und können Menschen mit Rheuma oder Diabetes helfen. Es gibt aber auch Nachteile. Deswegen kommen sie nicht bei jedem Patienten zum Einsatz.mehr...

Gesundheit

Ab wann Grübeln besorgniserregend ist

Itzehoe. Kreisende Gedanken kennt jeder. Doch den einen oder anderen lassen sie nicht los und schränken den Alltag ein. Doch es gibt Methoden, die das Problem schnell lösen.mehr...

Gesundheit

Hilfe bei Gelenkbeschwerden: Behandlungsformen im Überblick

Wiesbaden. Ob Osteopathie, Manuelle Therapie oder die klassische Krankengymnastik - für Patienten mit Gelenk- oder Muskelschmerzen gibt es diverse Behandlungsmethoden. Doch nicht jede Therapie ist für jeden Schmerzgeplagten gleichermaßen geeignet. Unterschiede und Gemeinsamkeiten.mehr...

Gesundheit

Outdoor-Sport: Thermokleidung nur bei extremer Kälte tragen

Outdoor-Sport stärkt die Abwehrkräfte und hilft gegen den Winterblues. Doch sinken die Temperaturen, zieht es Freizeitsportler immer weniger nach draußen. Dabei gibt es einfache Mittel, sich vor Kälte zu schützen.mehr...

Gesundheit

Wie Patienten sich Namen von Medikamenten leichter merken

Baierbrunn. Viele Arzneimittel tragen komplizierte Namen und dem medizinische Laien fällt es oft schwer sich die Bezeichnung einzuprägen. Eselsbrücken und andere Tricks können dabei helfen in dringenden Fällen das gesuchte Präparat in der Apotheke zu finden.mehr...