Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nach Wildunfällen: Fotos vom Schaden am Auto nicht vergessen

Stuttgart (dpa/tmn) Im Herbst kann es häufiger zu Wildunfällen kommen. Autofahrer sind dann geschockt und vergessen schnell, die Situation mit einem Foto festzuhalten. Doch das ist fatal. Denn die Versicherung kann dann die Kosten-Übernahme ablehnen.

Nach Wildunfällen: Fotos vom Schaden am Auto nicht vergessen

Wildunfälle passieren vor allem in der Dämmerung. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Nach einem Wildunfall sollten Autofahrer Fotos vom Schaden am Fahrzeug und von der Unfallstelle machen. Das sei als zusätzlicher Nachweis zu empfehlen, rät die Prüforganisation Dekra.

Teilkasko-Versicherungen zahlen in der Regel zwar den Schaden - aber nur, wenn es auch Belege für eine Kollision mit einem Wildtier gibt. Grundsätzlich wird der Schaden auf Basis eines Polizeiprotokolls und einer Wildunfallbescheinigung durch den Versicherer reguliert.

Jetzt im Herbst steigt das Wildunfallrisiko. In Wäldern und an deren Rändern, an Feldern sowie an dicht bewachsenen Flächen sollte man deshalb vorausschauender fahren - besonders, wenn es am Morgen und Abend dämmert. Dann machen sich Wildtiere bevorzugt auf dem Weg zu ihren Futterplätzen. Steht ein Reh oder Wildschwein am Straßenrand, rät die Dekra Autofahrern: Tempo runter, abblenden, hupen, und dann langsam an der Stelle vorbeifahren. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auf ein Tier weitere Tiere folgen.

Lässt sich eine Kollision nicht vermeiden, sollten Autofahrer das Lenkrad festhalten und voll abbremsen. Ausweichmanöver haben häufig schlimmere Folgen als ein Zusammenstoß mit dem Tier.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Ein Klassiker für die Garage - Wie der Oldtimerkauf gelingt

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Leben : Auto

Gebrauchte Kindersitze mit unbekannter Herkunft nicht nutzen

Stuttgart (dpa/tmn) Ein sicherer Kindersitz zählt zu den wichtigsten Anschaffungen, um Kinder bei der Fahrt im Auto ausreichend zu schützen. Ein Neukauf sei dabei unbedingt angebracht, erklärt die Prüforganisation Dekra.mehr...

Leben : Auto

Autofahrer im Alltag als Vorbild für die neuen Abgastests

München (dpa) Für die Zulassung neuer Fahrzeugtypen wird amtlich gemessen, was aus dem Auspuff kommt. Auf der Straße ist das je nach Verkehr, Strecke und Fahrweise oft viel mehr als auf dem Prüfstand. Nach zwei Jahren heftiger Abgasdebatten gibt es nun europaweit neue Regelungen.mehr...

Leben : Auto

Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen

Stuttgart (dpa/tmn) Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht schnell genug reagiert, riskiert einen Motorschaden.mehr...