Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nächster Tarantino-Film im August 2019

Los Angeles. Tarantinos neunter Film soll in Los Angeles Ende der 1960er Jahre spielen. Der Kultregisseur soll für sein neues Projekt mit Stars wie Tom Cruise, Brad Pitt und Leonardo DiCaprio verhandeln.

Nächster Tarantino-Film im August 2019

Der nächste Film des Oscar-Preisträgers soll am 9. August 2019 in die amerikanischen Kinos kommen. Foto: Jens Kalaene

Der nächste Film von Oscar-Preisträger Quentin Tarantino (54, „Django Unchained“) soll am 9. August 2019 - am 50. Todestag der Schauspielerin Sharon Tate - in die amerikanischen Kinos kommen.

Sony Pictures habe diesen Starttermin gewählt, wie die Branchenportale „Variety“ und „Deadline.com“ am Freitag berichteten. Tate, die damals hochschwangere Ehefrau von Regisseur Roman Polanski, war am 9. August 1969 von den Anhängern des Sektenführers Charles Manson umgebracht worden.

Tarantino hält Details seiner Filmprojekte gewöhnlich unter Verschluss. Nach Brancheninformationen soll sein neunter Film mit dem vorläufigen Arbeitstitel „#9“ in Los Angeles Ende der 1960er Jahre spielen. Angeblich verhandelt der Regisseur mit Stars wie Tom Cruise, Brad Pitt und Leonardo DiCaprio. Margot Robbie soll für die Tate-Rolle im Gespräch sein.

Nach fast 50 Jahren in Haft war Manson am 19. November diesen Jahres im Alter von 83 Jahren in Kalifornien gestorben. Als Sektenführer hatte er einige seiner Anhänger zu einer brutalen Mordserie in Los Angeles angestiftet.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino

Dwayne Johnson mit einem Hollywood-Stern geehrt

Los Angeles. Mit Töchterchen, schwangerer Freundin, Mutter und seiner Ex-Frau im Schlepptau nimmt Hollywood-Star Dwayne Johnson eine weitere Auszeichnung entgegen. Nun ist er auch auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood verewigt.mehr...

Kino

Regisseur Werner Herzog erhält Ehrenpreis

München. Werner Herzog porträtiert gern Menschen, Situationen und Landschaften der Extreme. Dafür reist er an die entlegensten Orte dieser Welt. Ganz nah aber ist ihm seine Heimatstadt München, wo dem Regisseur im Januar ein Ehrenpreis erwartet.mehr...

Kino

Woody Harrelson nimmt „Venom“ ins Visier

Los Angeles. „Die Tribute von Panem“, „True Detective“, „Planet der Affen: Survival“: Woody Harrelson hat einen Lauf. In seinem neuen Film beamt er sich ins Superhelden-Universum.mehr...