Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neubesetzung des HSV-Aufsichtsrats erst 2018

Hamburg. Die Suche nach neuen Mitgliedern für den Aufsichtsrat des Bundesligisten Hamburger SV dauert länger als vorgesehen.

Neubesetzung des HSV-Aufsichtsrats erst 2018

Kann sich einen Posten im HSV-Aufsichtsrat vorstellen: Ex-Nationalspieler Marcell Jansen. Foto: Axel Heimken

Die für den 18. Dezember geplante Hauptversammlung der Fußball-AG wird deshalb auf das nächste Jahr verschoben und soll bis Ende März stattfinden, wie der Verein mitteilte. Das geschehe „innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist“, hieß es.

In einer mehr als dreistündigen Sitzung konnten sich die Ratsmitglieder am Mittwochabend offensichtlich nicht auf neue Kandidaten einigen. Anderenfalls wäre der 18. Dezember als Termin für die Hauptversammlung eingehalten worden. Über Inhalte der Gespräche wurde nichts mitgeteilt.

Bislang steht lediglich fest, dass Klitschko-Manager Bernd Bönte, Bau-Unternehmer Dieter Becken und Karl Gernandt, Vertrauter von Anteilseigner Klaus-Michael Kühne, das sechsköpfige Gremium verlassen. Als Kandidaten für frei werdende Posten sind Jens Luther, Vorstandsvorsitzender der Hanseatischen Krankenkasse HEK, und Ex-Profi Marcell Jansen im Gespräch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Heimspiel für Ulreich - Heynckes: Triple-Denken vermessen

München. Vor seiner Premiere im Stuttgarter Stadion gegen den VfB hat Sven Ulreich etwas klarzustellen. Der 29-Jährige kehrt gegen seinen Ex-Club zum Abschluss der Hinrunde ins Bayern-Tor zurück. Sein Trainer lobt nicht nur ihn, sondern auch die Münchner „Ökonomie“.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Verteidiger Diekmeier zu Platz 16: „Zum Kotzen“

Mönchengladbach. Mit unterschiedlichen Prämissen eröffnen Mönchengladbach und der Hamburger SV am Freitagabend den 17. Bundesligaspieltag: Die Borussia hat unmittelbaren Kontakt zu den Europacupplätzen. Der HSV ist 16. und befindet sich laut Trainer Gisdol in einer gefährlichen Lage.mehr...

Erste Bundesliga

Stimmung ist weiter pro Videobeweis

Frankfurt/Main. Seit einem halben Jahr wird im deutschen Fußball über den Videobeweis gestritten und diskutiert. Das Chaos ist groß, aber einige Zahlen sprechen dennoch für das neue System.mehr...

Erste Bundesliga

Bayern-Torwart Ulreich kritisiert frühere VfB-Führung

Stuttgart. Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern München hat vor dem Bundesligaspiel des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart die frühere Führung der Schwaben um Sportvorstand Robin Dutt kritisiert.mehr...

Erste Bundesliga

Eberl: Bundesliga ist starke Marke

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich kritisch über die seiner Meinung nach zu negativen öffentlichen Bewertungen zur Fußball-Bundesliga geäußert.mehr...