Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro

München. Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein Vorgänger. Und im Vergleich zur Konkurrenz doch günstig.

Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro

Koreanischer Geländegänger: Den Rexton bringt Ssangyong ab 30 990 Euro in den Handel. Foto: Ssangyong/dpa-tmn

Ssangyong bringt in diesen Tagen die vierte Generation des Geländewagens Rexton an den Start. Er kostet mindestens 30 990 Euro. Das Flaggschiff des koreanischen Herstellers wird unter anderem größer und stärker.

So wächst die Länge des als Fünf- oder Siebensitzer lieferbaren Rexton auf 4,85 Meter, und der Kofferraum fasst neuerdings zwischen 820 und 1977 Litern. Außerdem erweitert Ssangyong die Ausstattung um Extras wie eine große Touchscreen-Navigation mit Apple Carplay und Android Auto, um Assistenzsysteme wie Totwinkel-Warner und Spurführungshilfe und um eine besonders noble Lederausstattung im Bentley-Stil. Nur in einem bleibt sich der Rexton laut Ssangyong treu: Auch die vierte Generation steht auf einem Leiterrahmen.

Daneben gibt es dem Hersteller zufolge nicht nur die Option auf Allrad und Geländeuntersetzung, sondern zum Beispiel auch eine Anhängelast von 3,5 Tonnen. Zum Start fährt der Rexton ausschließlich mit einem 2,2 Liter großen Diesel mit 131 kW/178 PS und 420 Nm, so der Hersteller weiter. Er erreicht ein Spitzentempo von 185 km/h, wird mit Handschaltung oder Siebenstufen-Automatik kombiniert und kommt auf Verbrauchswerte zwischen 7,6 und 8,3 Litern. Das entspricht CO2-Werten von 199 und 218 g/km. Anfang 2018 soll ein Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und rund 165 kW/225 PS und 350 Nm folgen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu

Köln. Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind verboten.mehr...

Auto und Verkehr

Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport

Köln. Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den EcoSport erstmals auch mit einem Allradantrieb.mehr...

Auto und Verkehr

DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Paris. Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später soll noch ein Plug-in-Hybrid hinzukommen.mehr...

Auto und Verkehr

Audi A4 Avant auch als RS-Modell mit 450 PS

Ingolstadt. Den neuen Audi Avant RS wird es mit einem V6- statt wie bisher mit einem V8-Motor geben. Dank 2,9 Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter befinden sich die Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau.mehr...

Auto und Verkehr

Range Rover fährt jetzt als Plug-in-Hybrid auch elektrisch

Los Angeles. Elektrisierte Luxus-SUVs: Range Rover und Range Rover Sport werden im Frühjahr auch als Plug-in-Hybriden erhältlich sein. Die elektrische Reichweite wird mit rund 50 Kilometern angegeben.mehr...

Auto und Verkehr

Lexus bringt im Januar den LS500h

Maskat. Die luxuriöse Schwestermarke von Toyota bringt die fünfte LS-Generation an den Start. Der neue LS500h fährt ab 93 300 Euro zu den Händlern. Neben dem Hybridmodell bietet Lexus den LS auch als reinen Verbrenner zu Preisen ab 105 900 Euro an.mehr...