Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neuer Vize der Evangelischen Kirche von Westfalen

Bielefeld. Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen (EkvW) hat am Donnerstag den Dortmunder Superintendenten Ulf Schlüter zu ihrem neuen Vizepräsidenten gewählt. Er erhielt 95 von 158 abgegebenen Stimmen, wie die EkvW am Donnerstag mitteilte. Er folgt auf Albert Henz, der im Juni 2018 in den Ruhestand geht.

Schlüter setzte sich bei der Wahl gegen den Leiter des Instituts für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW in Schwerte-Villigst, Peter Böhlemann, durch. Schlüter steht damit künftig mit dem Vizepräsident Arne Kupke an der Seite von Präses Annette Kurschus.

Schlüter will „Kind der Volkskirche“ sein: „Volkskirche verstehe ich als eine Kirche, die bewusst alle ihre Mitglieder [...] im Blick hat und in Kontakt mit allen Mitgliedern ist“, sagte er am Donnerstag.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Drei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

Hamm. Auf einer Kreuzung in Hamm sind am Dienstagabend drei Menschen verletzt worden. Ein 63-Jähriger hatte mit seinem Auto eine Kreuzung überquert und dabei die Vorfahrt eines 41-jährigen Autofahrers missachtet. Die Fahrzeuge prallten zusammen. Dabei wurde die 39-jährige Beifahrerin des 41-Jährigen verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme wurde die Werler Straße im Stadtteil Rhynern gesperrt.mehr...

NRW

Claas-Bilanz: Deutsche Agrartechnik wieder stärker gefragt

Frankfurt/Düsseldorf. Die gestiegenen Milchpreise kommen auch den Maschinenherstellern zu Gute. Die Landwirte investieren mehr in neue Technik insbesondere für die Futterernte. Mit Claas zieht ein großer Hersteller jetzt Bilanz.mehr...

NRW

Münster stimmt über Lärmaktionsplan und Tempo 30 ab

Münster. Straßenlärm macht krank und sorgt für Stress. Aber während die einen Tempo 30 fordern, warnen die anderen, dies wirke sich kaum aus. Auch in Münster wurde lange über einen Lärmaktionsplan diskutiert. Nun geht es ans Eingemachte.mehr...

NRW

Silvester-Sicherheitskonzept: Keine Böller am Kölner Dom

Köln. Mehr Videokameras und bessere Beleuchtung: Stadt und Polizei stellen in Köln ihr Konzept für den Jahreswechsel vor. Rund um den Dom soll es wieder eine böllerfreie Zone geben.mehr...