Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neuer Werder-Coach Kohfeldt: Baumann-Worte kein Problem

Bremen. Werder Bremens neuer Chefcoach Florian Kohfeldt sieht in den missverständlichen Aussagen von Sportchef Frank Baumann zur Trainersuche kein Problem. „Ich spüre einhundert Prozent Vertrauen“, sagte Kohfeldt. „Ich habe nullkommanull das Gefühl, dass ich geschwächt werde.“

Neuer Werder-Coach Kohfeldt: Baumann-Worte kein Problem

Ist vom Bremer Klassenerhalt überzeugt: Werder-Coach Florian Kohfeldt. Foto: Carmen Jaspersen

Baumann hatte am Wochenende eingeräumt, dass der Club eigentlich andere Trainer verpflichten wollte. „Natürlich kann man durchaus sagen, dass es bessere Möglichkeiten gegeben hat, vielleicht bessere Trainer für uns interessant gewesen wären“, hatte Baumann unter anderem gesagt und von „Professionalität“ gesprochen, auch die „Kategorie Thomas Tuchel“ zu kontaktieren. Dieser sei aber eben nicht zu verpflichten gewesen.

Kohfeldt meinte, er habe Baumanns Aussage verstanden. „Wie sie interpretiert wird, kann ich nicht beeinflussen“, sagte der 35-Jährige, der zunächst nur bis zur Winterpause zum Chefcoach befördert worden war. „Wir setzen uns vor Weihnachten zusammen und besprechen, wie es weitergeht“, sagte der bisherige Bremer Drittliga-Coach, der vom Nicht-Abstieg des noch sieglosen Tabellen-Vorletzten überzeugt ist: „Wir werden gewinnen, wir werden punkten, wir werden den Klassenerhalt schaffen.“

Am Montagabend konnte Bremen dann schon einen ersten Sieg unter dem neuen Cheftrainer feiern. Gegen den Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden siegte Werder mit 4:1 (1:0). Max Kruse (13. Minute/69./Foulelfmeter), Niklas Schmidt (72.) und Maximilian Eggestein schossen im Amateurstadion der Hanseaten die Treffer für den in der Fußball-Bundesliga noch sieglosen Club. Für den Viertligisten glich Kai-Bastian Evers in der 51. Minute aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Geglücktes Stöger-Debüt beim BVB - Origis Fehlschuss

Berlin. Der neue Trainer Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund die erhoffte Trendwende eingeleitet. Bei der Trainer-Premiere des Österreichers gab es ein 2:0 in Mainz. Auch Frankfurt und Freiburg siegten zum Auftakt des 16. Spieltags in der Fußball-Bundesliga.mehr...

Erste Bundesliga

Spiel der Gegensätze: Erster gegen Letzter in München

Berlin. Bayerns Vorsprung auf den Zweiten ist groß, doch nicht so groß wie Kölns Rückstand auf den Vorletzten. Am Mittwoch treffen die Extrem-Teams der Liga aufeinander. Beim Spiel Hoffenheim gegen Stuttgart kommt es zum Duell zweier großer Trainertalente.mehr...

Erste Bundesliga

Dortmund darf mit Stöger wieder jubeln

Berlin. Bosz weg, Punkte da: Borussia Dortmund bejubelt den ersten Liga-Sieg seit Ende September. Vizemeister RB Leipzig verliert als  Bayern-Verfolger weiter Boden. Ein wichtiger Sieg gelingt Frankfurt.mehr...

Erste Bundesliga

Werder Bremen mit Kapitän Junuzovic nach Leverkusen

Bremen. Bundesligist Werder Bremen ist mit dem angeschlagenen Kapitän Zlatko Junuzovic zum Auswärtsspiel zu Bayer Leverkusen gereist. Der Österreicher absolvierte am Dienstag nur eine individuelle Einheit.mehr...