Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.

Zum atmosphärischen Intro betrachtet das Publikum in fast meditativer Stille das noch menschenleere Bühnenbild im Schwarzlicht. Die kontemplative Stille, das unterschwellige Grauen nehmen an diesem Abend einen großen Platz ein.

So war das konzert von Nick Cave and the Bad Seeds

Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.
Nick Cave gastierte mit seiner Band The Bad Seeds auf seiner "Skeleton Tree"-Tour
am Donnerstagabend in der Mitsubishi Electric Halle. Von  fast meditativer Stille bis hin zu kontrollierten Ausbrüchen und wildem Wahnsinn, bekamen die Fans ein tolles Programm geboten.

Ganze sieben Songs spielt die Band vom aktuellen Album "Skeleton Tree", das Nick Cave als Antwort auf den Tod seines Sohnes geschrieben hat.

Mit den ersten gesungenen Zeilen, die er seinen Fans mehr eindringlich zuruft als singt, lässt der 60-Jährige mit den tiefschwarzen Haaren die Nacht entstehen. Er singt von Tieren, die sich in ihr Dunkel hüllen, „Blumen, die auf ihren nackten Knie fallen“, von einer skelettierten Welt. Das geht, wie Udo Lindenberg sagen würde, ganz tief rein. Auf vielen der 15.000 Arme wächst eine Gänsehaut.

Kontrollierte Ausbrüche und wilder Wahnsinn

Doch dazwischen ist auch viel Platz für kontrollierte Ausbrüche und wilden Wahnsinn. Die Steigerung, die zum Beispiel der "Higgs Boson Blues" oder "Jubilee Street" nehmen, kann man nur mit einem Vulkanausbruch vergleichen, Warren Ellis Gitarre fließt heiß und schwer wie Lava durch die ausverkaufte Mitsubishi Electric Halle. "From Her To Eternity" kommt danach einem Sturm gleich, auf der Videowand flattern schwarze Palmblätter im Wind.

Die Reaktion des Publikums auf Hits wie "The Mercy Seat" ist ähnlich erruptiv. Für die Fans sind Nick Cave and the Bad Seeds in diesen Glücksmomenten die beste Rockband der Welt. Und vielleicht sind sie das wirklich.

Einen ziemlich lang währenden Glücksmoment beschert Nick Cave zahlreichen Fans, als er sie im Zugabenblock wie aus einer spontanen Laune heraus auf die Bühne bittet. Es ist als brauche der Sänger und Pianist diese Meute, damit sie ihn zu den harten Ausbrüchen in „Stagger Lee“ treibt und mit ihm gemeinsam Trost spendet in „Push The Sky Away“. Ein Wunder wie die Bad Seeds ihren trotz aller Rock-Exzesse sehr exakten und detailreichen Sound hinbekommen während um sie herum ein Pulk Menschen tanzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview

Henning Wehland: "Münster, ich liebe dich"

NRW Musik mit den H-Blockx und den Söhnen Mannheims, Juror bei The Voice Kids – jetzt das erste Solo-Album. Henning Wehland (45) hat jüngst die CD "Der Letzte an der Bar" und dazu nun seine Tourtermine veröffentlicht. Wir sprachen mit dem in Münster aufgewachsenen und in Berlin lebenden Sänger über Midlife-Krise, Iso-Matten und die alte Liebe.mehr...

Klassik trifft Rock und Pop

Breitwand-Klang bei der Night of The Proms in Dortmund

DORTMUND Alle Jahre wieder wird die "Night Of The Proms"-Nacht in der Dortmunder Westfalenhalle zur Wundertüte, wenn es heißt „Klassik trifft Rock und Pop“. Am Samstag teilten sich John Miles, die Simple Minds, Ronan Keating, Stefanie Heinzmann, Natasha Bedingfield und das Streichertrio Time For Three die Bühne.mehr...

Udo Lindenberg im Interview

"Diese geilen großen Shows sind der reinste Rausch"

Dortmund Udo Lindenberg ist ein selbst ernannter Experimentator. Er ist so erfolgreich wie nur wenige. Und er ist eine Marke. Sein Hut, seine Brille, sein Eierlikörchen gehören zur Standard-Ausrüstung. Der Künstler setzt seine Popularität aber auch ein, um sich zu engagieren. Wofür, verrät er im Interview.mehr...

Fotostrecke

Rund 1000 Besucher feierten bei der Lembecker Rocknacht

Lembeck Gerechnet hatte er mit 500 Leuten, gekommen waren doppelt so viele. Johannes Drüing war begeistert von der Resonanz, die die Lembecker Rocknacht am Montag bekommen hat. "Das ist wirklich beachtlich." Ja, es wurde laut im Festzelt zur 1000-Jahr-Feier. Und das lag nicht nur an den vielen Menschen.mehr...

Summer Specials 2017

Session Possible in Olfen: Diese Musiker treten auf

OLFEN Dieser Auftritt ist jedes Jahr ein Höhepunkt der Summer Specials in Olfen: Wolf Codera lädt auch 2017 wieder zur Session Possible ins Naturbad und hat als Unterstützung sechs Ausnahmekünstler dabei. Diese Musiker stehen am Samstag auf der Bühne.mehr...

Geschichtsforscherin blickt zurück

Wird die alte FHF-Mensa wieder ein Ort der Kultur?

NORDKIRCHEN Das Schloss Nordkirchen steht länger als 300 Jahre - und es ist noch voll funktionsfähig. Die Mensa nebenan aber - vor 46 Jahren erbaut - entspricht schon jetzt nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Die Pläne für die künftige Nutzung sind am Donnerstag Thema im Bauausschuss: Anlass für einen Rückblick.mehr...