Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Nordkorea provoziert mit neuem Raketentest

Seoul.

Nordkorea hat seine bisher weitreichendste Interkontinentalrakete getestet, die möglicherweise bis in die USA fliegen könnte. Nach einer Pause von zweieinhalb Monaten startete Machthaber Kim Jong Un erstmals wieder eine ballistische Rakete in Richtung Osten, wie die Führung der südkoreanischen Streitkräfte in Seoul mitteilte. Der neue Raketentest stieß international auf scharfe Kritik. Der UN-Sicherheitsrat will heute zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Kanzlerin Angela Merkel verurteilte „Nordkoreas neueste Provokation“ scharf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Schweres Bahnunglück in den USA - Berichte über Tote und Verletzte

Tacoma. Im US-Bundesstaat Washington ist südlich der Stadt Seattle ein Zug entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. Nach ersten Informationen der Sicherheitsbehörden gab es bei dem Unglück am frühen Morgen Ortszeit Berichte über Tote und Verletzte. Fotos der Polizei zeigten einen Waggon des Zuges, der auf die Interstate 5 gekippt war. Der Unfall ereignete sich nahe der Stadt Tacoma. Der Sheriff des Bezirks Pierce twitterte: „Verletzte und Tote gemeldet, Zahlen folgen“. In einer weiteren Nachricht hieß es, auf der Interstate-Fahrbahn seien mehrere Autoinsassen verletzt worden.mehr...

Schlaglichter

Tolu aus ungeklärtem Grund auf Istanbuler Polizeiwache festgehalten

Istanbul. Nach dem Verlassen des Istanbuler Gefängnisses ist die deutsche Journalistin Mesale Tolu auf einer Polizeiwache im Stadtteil Fatih festgehalten worden. Der deutsche Botschafter Martin Erdmann sagte, er versuche rauszufinden, warum sie dort festgehalten werde. Tolus Vater sagte, der Gefängnisdirektor habe die Abschiebung seiner Tochter angeordnet. Zugleich habe das Gericht aber eine Ausreisreisesperre verhängt. Das Istanbuler Gericht hatte die Freilassung von Tolu und fünf weiteren inhaftierten Angeklagten angeordnet. Tolu darf aber nicht ausreisen und muss sich einmal die Woche bei der Polizei melden.mehr...

Schlaglichter

Von der Leyen fordert langen Atem für Afghanistaneinsatz

Masar-i-Scharif. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den deutschen Soldaten in Afghanistan Mut zugesprochen und einen langen Atem für ihren Einsatz gefordert. „Afghanistan wird uns noch lange begleiten“, sagte die CDU-Politikern bei einem Besuch des improvisierten Weihnachtsmarktes im deutschen Feldlager im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Die Besuche der Verteidigungsminister in Afghanistan kurz vor Weihnachten haben Tradition. Der verlustreichste Einsatz in der Geschichte der Bundeswehr läuft seit 16 Jahren, nun nur noch als Ausbildungsmission.mehr...

Schlaglichter

Sheriff: Berichte über Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA

Tacoma. Bei einem Zugunglück im US-Bundesstaat Washington hat es nach offiziellen Angaben Tote und Verletzte gegeben. Ein Passagierzug entgleiste in der Nähe der Stadt Tacoma. Nach Angaben der Behörden und lokaler Medien geschah der Unfall am frühen Morgen Ortszeit. Der Sheriff des Bezirks Pierce schrieb auf Twitter, Menschen seien ums Leben gekommen und verletzt worden. Es gebe aber noch keine Zahlen. Der Zugbetreiber Amtrak bestätigte auf Twitter einen Zwischenfall. Fotos in sozialen Netzwerken zeigten einen Waggon des Zuges, der auf die vielbefahrene Autobahn I5 gestürzt war.mehr...

Schlaglichter

Bahnunglück in den USA - Waggon stürzt auf Autobahn

Tacoma. Ein Zug im US-Bundesstaat Washington ist in der Nähe der Stadt Tacoma entgleist. Nach Angaben der Behörden und lokaler Medien geschah der Unfall am frühen Morgen. Der Zugbetreiber Amtrak bestätigte auf Twitter einen Zwischenfall mit dem Zug 501. Fotos in sozialen Netzwerken zeigten einen Waggon des Zuges, der auf einen Highway gestürzt war. Berichte über Verletzte gibt es noch nicht. Rettungskräfte sind auf dem Weg zur Unglücksstelle.mehr...

Schlaglichter

Mesale Tolu verlässt Frauengefängnis in Istanbul

Istanbul. Die deutsche Journalistin Mesale Tolu hat das Gefängnis in Istanbul verlassen. Der deutsche Botschafter Martin Erdmann sagte der dpa allerdings, es sei unklar, wohin Tolu genau gebracht worden sei. „Wir suchen sie jetzt“, sagte er. Erdmann, der lange vor dem Frauengefängnis im Istanbuler Stadtteil Bakirköy gewartet hatte, zeigte sich über das Vorgehen der türkischen Behörden empört. „Die spielen mit uns ein Versteckspiel.“ Der Gefängnisdirektor hatte Erdmann zugesagt, dass Tolu vor dem Gefängnis ihre Familie begrüßen könne.mehr...