Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Operngala sammelt halbe Million Euro für Aids-Stiftung

Berlin. Die Deutsche AIDS-Stiftung hilft HIV und AIDS infizierten Menschen unter anderem durch betreutes Wohnen, Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen oder Genesungsreisen. Das kostet Geld.

Operngala sammelt halbe Million Euro für Aids-Stiftung

Für ihr langjähriges Engagement beim Kampf gegen HIV und AIDS wurde die Witwe des niederländischen Prinzen Johan Friso, Mabel von Oranien-Nassau, mit dem „World without AIDS Award“ ausgezeichnet. Foto: Bernd Settnik

Bei der 24. Operngala in der Deutschen Oper Belin sind am Samstag 500 000 Euro für die Deutsche Aids-Stiftung zusammengekommen. Das seien 50 000 Euro mehr als bei der Gala im vergangenen Jahr, teilten die Veranstalter am Sonntag mit.

In den 24 Veranstaltungen kamen damit inzwischen mehr als acht Millionen Euro für den Kampf gegen AIDS zusammen.

Unter den rund 2000 Gästen der Gala waren unter anderem das Model Toni Garrn (25), der Schauspieler Daniel Brühl (39) und die Sänger Andreas Bourani (34) und Peter Maffay (68). „Die große Anzahl Gäste beweist Jahr für Jahr wieder, wie wichtig der Kampf gegen HIV und AIDS ist“, teilte der Mitinitiator Alard von Rohr nach der Benefizveranstaltung mit.

Der Sänger Max Raabe führte als Moderator durch den Abend. Die Sänger Ivan Ayon Rivas, Sofia Fomina, Jorge de León, Ismael Jordi, Vitalij Kowaljow, Salome Jicia, Alisa Kolosova, Lisette Oropesa, Christoph Pohl, Golda Schultz und Alexander Vinogradov präsentierten dem Publikum Opernarien.

Für ihr langjähriges Engagement im Kampf gegen HIV und AIDS wurden die Witwe des niederländischen Prinzen Johan Friso, Mabel von Oranien-Nassau, und Michel Sidibé, Geschäftsführer der Organisation UNAIDS, mit dem „World without AIDS Award“ ausgezeichnet.

Bekannt wurde die Benefiz-Gala durch ihren früheren prominenten Moderator Vicco von Bülow oder Loriot, der 2011 starb.

Die Deutsche AIDS-Stiftung ist nach eigenen Angaben die größte AIDS-Hilfsorganisation Deutschlands. Seit 30 Jahren hilft sie Bedürftigen mit HIV und AIDS in Deutschland, unter anderem durch betreutes Wohnen, Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen oder Genesungsreisen. In Deutschland leben rund 85 000 Menschen mit HIV oder AIDS. Darüber hinaus fördert die Stiftung seit dem Jahr 2000 ausgewählte internationale Hilfsprojekte im südlichen Afrika.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kultur

Tausende beim Stollenfest in Dresden

Dresden. Knapp 100 Kilo mehr als im Vorjahr bringt der Riesenstriezel auf die Waage. In einem Festumzug wird er durch die Dresdner Altstadt gezogen. Beim Stollenfest auf dem Striezelmarkt kommt er unter das Riesenstollenmesser - für einen guten Zweck.mehr...

Kultur

Karriere mit 100 - Alte Künstler starten durch

Düsseldorf. Mit 100 Jahren Karriere machen? In der Kunst kommt das neuerdings häufiger vor. Auf dem Kunstmarkt und Großausstellungen feiern hochbetagte Künstler derzeit international Erfolge.mehr...

Kultur

100 Jahre Ufa: Vom „Blauen Engel“ bis „Ku'damm 59“

Berlin. Marlene Dietrichs Morgenmantel, Zarah Leanders Geldkoffer und Heino Ferchs Film-Uniform. Eine Berliner Schau erzählt die 100-jährige Geschichte der Filmfirma Ufa - mit Originalen von damals und heute.mehr...

Kultur

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres“

München. Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das „Jugendwort des Jahres“ gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der eine oder andere Erwachsene kennt.mehr...

Kultur

Promis, Preise und Musik - Die Bambi-Verleihung 2017

Berlin. Von Claudia Schiffer über Joachim Löw bis Ai Weiwei: Zur Bambi-Verleihung haben sich wieder viele Prominente angekündigt. Die Show wird am Abend live im Ersten übertragen.mehr...