Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Paarläufer Massot erhält deutschen Pass für Olympia

München. Grünes Licht für die Paarlauf-WM-Zweiten Aljona Savchenko und Bruno Massot für die Olympischen Winterspiele: Der Franzose erhält in der nächsten Woche die deutsche Staatsbürgerschaft und ist damit berechtigt für einen Start in Pyeongchang in elf Wochen.

Paarläufer Massot erhält deutschen Pass für Olympia

Aljona Savchenko und Bruno Massot können bei den Olympischen Spielen in Ryeongchang starten. Foto: Paul Chiasson

„Das Landratsamt Oberallgäu hat mitgeteilt, dass bei Herrn Bruno Massot die Einbürgerung in der kommenden Woche vorgenommen wird“, sagte Udo Dönsdorf, Sportdirektor der Deutschen Eislauf-Union, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Weil die Wahl-Oberstdorfer beim Grand Prix Skate America in Lake Placid am Start sind, kann der formale Akt nicht früher vollzogen werden. „Das hätte auch in dieser Woche schon passieren können. Die Einbürgerungsurkunde liegt vor“, betonte Dönsdorf.

Der 28-jährige Massot, der mehrere Anläufe für die obligatorischen Deutsch-Prüfungen nehmen musste, erhält den deutschen Pass in Sonthofen. Damit ist der Weg frei für Savchenko/Massot für die offizielle Nominierung der Olympia-Mannschaft durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am 16. Januar.

Die 33-jährige Savchenko gewann bereits zweimal Bronze bei Winterspielen mit ihrem früheren Partner Robin Szolkowy. Bei den Spielen in Pyeongchang gehört die gebürtige Ukrainerin mit ihrem neuen Partner zum Kreis der Gold-Kandidaten. Das Duo startet unterdessen mit einem Handicap in ihren zweiten Grand Prix. Massot plagt sich seit Ende Oktober mit Rückenbeschwerden. Das Paar muss in Lake Placid mindestens Zweiter werden, um sicher einen Platz im Finale der Serie Anfang Dezember in Japan zu haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wintermix

Weltcup-Sieg für Snowboardcrosser Berg: „Das ist der Hammer“

Val Thorens. Nach der unbefriedigenden Weltcup-Station in Argentinien sind die deutschen Snowboardcrosser beim Europa-Auftakt in Val Thorens zu einem bärenstarken Team-Resultat gerast. Die Bilanz: Erster, Vierter, Achter und dazu eine halbe Olympia-Norm bei den Damen.mehr...

Wintermix

Snowboard-Generationen wetteifern um Olympia-Ticket

Carezza. Jetzt zählt es auch für die alpinen Snowboarder. Acht Wochen vor Olympia beginnt für sie die Weltcup-Saison. Der Konkurrenzkampf ist groß. Verschiedene Generationen wollen dabei sein, wenn sich die Randsportart einer größeren Öffentlichkeit präsentieren kann.mehr...

Wintermix

Pechstein sagt Start bei Eisschnelllauf-EM in Russland ab

Berlin. Claudia Pechstein hat nach ihren überraschenden Erfolgen im Eisschnelllauf-Weltcup ihren Start bei den Europameisterschaften im russischen Kolomna (5. bis 7. Januar 2018) abgesagt.mehr...

Wintermix

Savchenko/Massot zeigen mit Traumkür Olympia-Reife

Nagoya. Aljona Savchenko und Bruno Massot sind nach einer traumhaften Kür im Grand-Prix-Finale in Japan Favoriten für Olympia-Gold im Februar. Die Wahl-Oberstorfer verzücken Experten, Zuschauer und die Jury.mehr...

Wintermix

Ski-Freestylerin Cakmakli schafft Olympia-Qualifikation

Copper Mountain. Die Ski-Freestylerin Sabrina Cakmakli hat die deutsche Nominierungsnorm für die Olympischen Winterspiele geschafft und kann mit einem Trip nach Südkorea planen.mehr...