Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Leichtathletik

Paralympics-Star Rehm nicht für EM nominiert

Frankfurt/Main Paralympics-Sieger Markus Rehm hat auf die Nichtnominierung für die Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Zürich mit Enttäuschung reagiert. „Ich finde es schade und enttäuschend“, sagte der 25-jährige Weitspringer aus Leverkusen am Mittwoch.

Paralympics-Star Rehm nicht für EM nominiert

Darf nicht zu EM: Markus Rehm.

SCHWERTE Deutschlands neue Nummer eins im Weitsprung, Markus Rehm, erhitzt die Gemüter. Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) nominierte den unterschenkelamputierten Deutschen Meister nicht für die Europameisterschaft in Zürich. Ist das richtig? Auch die Schwerter Leichtathleten diskutieren - und sind sich nicht einig.mehr...

93 deutsche Leichtathleten für EM in Zürich nominiert
Mit einem großen Aufgebot fährt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) zur Europameisterschaft nach Zürich. 93 Athleten, 79 für die Einzeldisziplinen und 14 Staffelläufer, wurden am Mittwoch für die Titelkämpfe vom 12. bis 17. August im Letzigrund-Stadion nominiert. Es ist das umfangreichste Team seit der EM 1998 in Budapest, als 112 Athleten im Kader standen. 92 Teilnehmer waren es bei der Heim-EM 2002 in München und bei der Heim-WM 2009 in Berlin.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Olympiasieger stirbt nach Sprung vom Balkon

Nairobi (dpa) Marathon-Olympiasieger Samuel Wanjiru aus Kenia ist tot. Der 24-Jährige sei nach einem Sprung vom Balkon seines Hauses in Nyandarua nordwestlich der Hauptstadt Nairobi gestorben, teilte die Polizei am Montag mit.mehr...

Leben

Halbmarathon trotz „Gesundheitsnotstand“

Neu Delhi. Ein „Gesundheitsnotstand“ hält Tausende Sportler nicht davon ab, auf Delhis Straßen zu laufen. Kaum lässt der Smog etwas nach, geht das Leben hier weiter - mit erheblichen Risiken, vor allem für die ärmsten Bewohner.mehr...

Leichtathletik

Start in eine neue Ära: Kessing neuer DLV-Chef

Darmstadt. Wachwechsel im Deutschen Leichtathletik-Verband: Zum neuen DLV-Präsidenten wird auf dem Verbandstag in Darmstadt Jürgen Kessing gewählt. Der Kommunalpolitiker tritt die Nachfolge von Clemens Prokop an, der zum Ehrenpräsidenten ernannt wird.mehr...

Leichtathletik

Robert Harting: Am 2. September ist Schluss

Berlin. Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting will seine erfolgreiche Karriere in seinem Berliner „Wohnzimmer“ beenden. Am 2. September 2018 bestreitet der 33-Jährige beim ISTAF im Olympiastadion seinen allerletzten Wettkampf und wird von den Fans verabschiedet.mehr...

NRW

EM-Dritte Gina Lückenkemper wechselt zu Bayer Leverkusen

Leverkusen. Deutschlands schnellste Sprinterin Gina Lückenkemper wird im kommenden Jahr für den TSV Bayer Leverkusen an den Start gehen. „Ich habe mich bei der LG Olympia Dortmund sehr wohlgefühlt“, sagte die EM-Dritte über 200 Meter laut einer Bayer-Mitteilung vom Freitag. „Allerdings brauche ich, um mich weiter zu verbessern und in der absoluten Weltspitze laufen zu können, optimale Trainingsbedingungen.“ Diese seien in Dortmund nicht immer gegeben.mehr...

Leichtathletik

Künftiger DLV-Chef Kessing: „Eine Herzensangelegenheit“

Darmstadt. Jürgen Kessing ist am Samstag auf dem DLV-Verbandstag einziger Kandidat für das Präsidentenamt. Der Kommunalpolitiker will die Nachfolge von Clemens Prokop antreten und neue Akzente im Leichtathletik-Verband setzen.mehr...