Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Parlamentsgebäude Kameruns niedergebrannt

Yaunde.

Das Parlamentsgebäude Kameruns in Yaunde ist in der Nacht vollständig niedergebrannt. Das berichtete die afrikanische Agentur APA. Als die Feuerwehr mit erheblicher Verspätung eintraf, hatten die Flammen bereits das ganze Gebäude erfasst. Die Feuerwehr musste zusätzliche Unterstützung vom Werksschutz einer Raffinerie anfordern, um wenigstens einige Möbel und Erinnerungsstücke aus dem Gebäude zu retten. Ob Personen zu Schaden gekommen waren, konnte zunächst nicht geklärt werden. Das Parlament hatte in dieser Woche zu Haushaltsfragen getagt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Döner darf weiter Phosphate enthalten

Straßburg. Der Döner darf auch weiterhin Phosphate enthalten. Im Europaparlament scheiterte in Straßburg der Versuch, die Erlaubnis für Phosphat im Döner durch die EU-Kommission zu stoppen. Dies bedeutet, dass gefrorene Döner-Fleischspieße beispielsweise in Deutschland auch weiterhin mit Phosphaten haltbar gemacht werden dürfen. Abgeordnete hatten argumentiert, die Phosphat-Genehmigung der Kommission solle ausgesetzt werden. Man müsse abwarten, ob eine Studie der EU-Lebensmittelbehörde EFSA auf Gesundheitsgefahren hindeute.mehr...

Schlaglichter

EU bemüht sich um neue Nahost-Verhandlungen

Straßburg. Die Europäische Union bemüht sich um die Aufnahme neuer Nahost-Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte am Abend in Straßburg, es gebe keine Alternative zu einer Zwei-Staaten-Lösung. Die EU bemühe sich, den „entsprechenden internationalen Rahmen für die Aufnahme von direkten Verhandlungen“ zu schaffen. Mogherini sagte weiter, die EU wolle gerade angesichts der Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump eine noch aktivere Rolle spielen.mehr...

Schlaglichter

Erleichterung bei Online-Verbreitung von Rundfunkinhalten

Straßburg. Fernseh- und Radiosender in der Europäischen Union sollen künftig ihre aktuellen Programme leichter online verbreiten können. Das EU-Parlament stimmte in Straßburg einem Verhandlungsmandat mit dem Ministerrat zu. Nach Ansicht des Parlaments sollen die neuen EU-Regeln einen besseren Zugang zu Online-Nachrichten und anderen aktuellen Fernseh- und Radioprogrammen im Internet in der gesamten Europäischen Union ermöglichen. Vor allem die Klärung der Urheberrechte für Rundfunkveranstalter und Betreiber, die Senderpakete anbieten, soll vereinfacht werden.mehr...

Schlaglichter

24-Jähriger stirbt nach Hausbrand in Rheinland-Pfalz

Birkenfeld. Ein 24-Jähriger ist bei einem Hausbrand in Rheinland-Pfalz getötet worden. Anwohner hatten am Abend die Feuerwehr gerufen, nachdem sie beobachtet hatten, wie Rauch aus dem Einfamilienhaus nahe Birkenfeld austrat. Der 24-Jährige verstarb trotz Reanimationsversuchen, bevor er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache waren am frühen Morgen noch nicht abgeschlossen.mehr...

Schlaglichter

EU-Parlament will härteren Kampf gegen Steuerhinterziehung

Straßburg. Das Europaparlament fordert einen härteren Kampf der EU-Staaten gegen Steuervermeidung und Steuerhinterziehung. Die EU-Abgeordneten debattieren heute in Straßburg den Abschlussbericht eines Untersuchungsausschusses über die im April 2016 bekannt gewordenen „Panama Papers“. Darin wird unter anderem bedauert, dass nach wie vor auch EU-Mitgliedstaaten Maßnahmen gegen Steueroasen blockierten. Die meisten Briefkastenfirmen seien von Luxemburg, Großbritannien und Zypern aus gegründet worden.mehr...

Schlaglichter

Kinder sterben bei Feuer in Manchester

Manchester. Bei einem Hausbrand in Manchester sind drei Kinder ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ging von Brandstiftung aus und ermittelte wegen Mordverdachts. „Wir haben einen Tatverdächtigen im Blick, den wir im Zusammenhang mit dieser Attacke dringend suchen“, sagte ein Polizeisprecher der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Die Polizei war in der Vergangenheit bereits mehrfach zu dem Haus gerufen worden.mehr...