Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Profi Dahoud: „Mein größter Wunsch wäre Frieden in Syrien“

Dortmund. Fußball-Profi Mahmoud Dahoud verfolgt die politische Situation in seinem Heimatland Syrien mit großer Sorge. „Ich bin sehr traurig, wenn ich Bilder aus Syrien sehe“, sagte der im syrischen Amude geborene U21-Europameister von Borussia Dortmund im Interview des Onlineportals „Sportbuzzer“: „Mein größter Wunsch wäre, dass dort Frieden und Ruhe einkehrt, vor allem für die Menschen, die sehr viel Leid ertragen mussten.“

Profi Dahoud: „Mein größter Wunsch wäre Frieden in Syrien“

Dortmunds Mahmoud Dahoud wärmt sich beim Training auf. Foto: Ina Fassbender

Der 21-Jährige, der als Baby mit seiner Familie nach Deutschland gekommen war, hilft den Menschen in Syrien aktiv. „Meine Familie und ich versuchen immer wieder, mit Aufmerksamkeiten unsere Verwandten und Freunde vor Ort zu unterstützen“, sagte er: „Damit wollen wir ihnen Mut machen und zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben.“

Irgendwann für die syrische Nationalmannschaft zu spielen, ist für Dahoud aber kein Thema. „Nein, ein Verbandswechsel steht für mich nicht zur Debatte“, versicherte er: „Es ist ein Traum von mir, irgendwann für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen. Wenn ich meinen Weg so weitergehe wie bisher, werde ich das auch irgendwann schaffen.“ Der Grund liege darin, dass „ich in Deutschland aufgewachsen bin und mich als Deutscher fühle. Außerdem bin ich durch die Vereine und Verbände hier gefördert worden und spiele schon seit der U18 für Deutschland.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

1. FC Köln verurteilt Hetze gegen Fanbeauftragten Mendel

Köln. Fußball-Bundesligist 1. FC Köln verurteilt die persönlichen Attacken auf seinen Fanbeauftragten Rainer Mendel. Während des Spiels am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (1:0) zeigte die Gruppierung Wilde Horde 96 ein Spruchband mit den Worten „Mendel, deine Tage sind gezählt“. Das sei ein Tiefpunkt in der Auseinandersetzung zwischen den Ultras und dem Verein.mehr...

NRW

Tore-Spektakel in Hannover: Leverkusen mit 4:4 bei 96

Hannover. Hannover 96 hat sich in einem spektakulären Spiel der Fußball-Bundesliga gegen Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen einen Punkt gesichert. Der Aufsteiger schaffte am Sonntag durch einen späten Treffer von Julian Korb (83.) noch ein 4:4 (3:2). Für die Gastgeber hatten zuvor Ihlas Bebou (12.), Martin Füllkrug (21./Folulelfmeter) und Felix Klaus (45.) getroffen. Hannover bleibt mit 23 Punkten im Tabellen-Mittelfeld. Für Leverkusen waren vor 32 800 Zuschauern Julian Brandt (11.), Admir Mehmedi (25.) und der zur Pause eingewechselte Leon Bailey (47./67.) erfolgreich. Die Werkself verpasste den dritten Sieg in Serie und ist mit 28 Punkten Vierter.mehr...

NRW

Heimstarke Duisburger besiegen Dresden mit 2:0

Duisburg. Der MSV Duisburg hat die Siegesserie von Dynamo Dresden in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Die zuvor dreimal siegreichen Sachsen unterlagen am Sonntag beim MSV Duisburg mit 0:2 (0:1) und verpassten einen weiteren Sprung nach vorn. Die seit fünf Heimspielen unbesiegten Duisburger verbesserten sich hingegen zunächst auf den siebten Rang. Vor 14 792 Zuschauern erzielten Stanislav Iljutcenko (45.+1 Minute) und Kevin Wolze (83.) die Treffer für die Gastgeber, die damit ihre beste Platzierung in der laufenden Spielzeit schafften. Dresden fiel auf Platz zehn zurück.mehr...

NRW

Medien: Aubameyang hat Vertrag in Dortmund verlängert

Düsseldorf. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bereits vor einiger Zeit um ein Jahr verlängert. Dies berichtet das Fachmagazin „Kicker“, nachdem BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag beim TV-Sender Sky gesagt hatte, dass der Vertrag des Gabuners bis 2021 laufe.mehr...

NRW

Zehnjährige aus Schleswig-Holstein RTL-„Supertalent 2017“

Köln/Gokels. Das RTL-„Supertalent 2017“ ist gerade mal zehn Jahre alt und kommt aus Schleswig-Holstein. Beim Finale der RTL-Show nahm die „Hundeflüsterin“ Alexa Lauenburger Jury und Publikum sofort für sich ein. Bei ihrem Auftritt ließ sie ihre acht Hunde auf Hinterbeinen laufen, Saltos machen oder über Hindernisse springen - und hatte ihr Rudel dabei vollkommen im Griff. Das Mädchen kommt aus Gokels (Kreis Rendsburg-Eckernförde).mehr...

NRW

Erfolgreiches Heimdebüt von Stöger beim BVB

Dortmund. Bei Peter Stögers Heimpremiere in Dortmund sieht es lange Zeit gar nicht gut aus für den neuen Trainer des BVB. Die Schwarz-Gelben liegen gegen Hoffenheim lange Zeit 0:1 zurück. Erst spät macht das Stöger-Team daraus ein 2:1.mehr...