Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Putin will Russlands Sportlern Olympia-Start nicht verbieten

Nischni Nowgorod.

Staatschef Wladimir Putin hat Russlands Sportlern einen Start bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang freigestellt. Das gab der Präsident in Nischni Nowgorod bekannt, einen Tag nach der IOC-Entscheidung zum russischen Dopingskandal. Die Führung des IOC hatte Russland nach dem Dopingskandal einstimmig als Mannschaft von den kommenden Olympischen Winterspielen ausgeschlossen. Nur einzelne unbelastete Sportler können zugelassen werden und müssen unter neutraler Flagge und ohne Hymne antreten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Putin ruft zu Zurückhaltung im Nordkorea-Konflikt auf

Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die USA und Nordkorea zur Zurückhaltung im Atom-Konflikt aufgerufen. „Man muss diese Spirale stoppen, denn sie ist sehr gefährlich“, sagte Putin bei seiner jährlichen Pressekonferenz. Die USA führten entgegen ihrer Zusagen Militärmanöver in der Nähe Nordkoreas durch, die Führung in Pjöngjang reagiere mit weiteren Raketentests. Russland werde den Status Nordkoreas als Atommacht nicht anerkennen, sagte Putin. Pjöngjang handele mit der Entwicklung von Atomwaffen kontraproduktiv. Zugleich kritisierte er die Politiker in Washington.mehr...

Schlaglichter

Putin wirbt für seine Wiederwahl als Garant der Stabilität

Moskau. Vor der Präsidentenwahl in Russland 2018 hat sich Staatschef Wladimir Putin bei seinem jährlichen großen Presseauftritt als Garant der Stabilität präsentiert. Er werde nicht für eine Partei, sondern als unabhängiger Kandidat ins Rennen gehen, kündigte er in Moskau an. Bei der fast vierstündigen Fragestunde mit etwa 1600 Journalisten kamen neben Innenpolitik auch Krisenherde wie Nordkorea oder die Ukraine zur Sprache. Er hoffe im Wahlkampf auf breite Unterstützung der politischen Parteien wie der Gesellschaft, sagte Putin. Seine Wiederwahl am 18. März gilt als sicher.mehr...

Schlaglichter

Putin geht als unabhängiger Kandidat in Präsidentenwahl

Moskau. Der russische Staatschef Wladimir Putin will bei der Präsidentenwahl 2018 als unabhängiger Kandidat antreten. Er hoffe dabei auf breite Unterstützung der politischen Parteien wie der russischen Gesellschaft, sagte Putin bei seiner Jahrespressekonferenz. Bei dem Urnengang im März 2018 gilt die Wiederwahl Putins für eine vierte Amtszeit als sicher. Unabhängige Kandidaten müssen aber vor der Wahl Unterschriften sammeln, um zugelassen zu werden, was Parteikandidaten nicht brauchen.mehr...

Schlaglichter

Drei ISS-Raumfahrer sicher in Kasachstan gelandet

Scheskasgan. Nach rund fünf Monaten auf der Internationalen Raumstation ISS sind drei Raumfahrer sicher wieder auf der Erde gelandet. Eine Sojus-Raumkapsel mit dem Russen Sergej Rjasanski, dem US-Amerikaner Randy Bresnik und dem Italiener Paolo Nespoli setzte planmäßig in der Steppe von Kasachstan in Zentralasien auf. Das zeigten Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Der Rückflug von der ISS hatte etwa drei Stunden vorher begonnen. Derzeit halten noch ein Russe und zwei Amerikaner die Stellung auf dem Außenposten der Menschheit.mehr...

Schlaglichter

Froome nach auffälligem Befund: Habe keine Regeln gebrochen

Berlin. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat nach seinem auffälligen Befund bei einer Doping-Probe seine Unschuld beteuert. „Ich kann verstehen, dass das für viele Leute ein großer Schock ist, aber ich bleibe bei dem, was ich immer gesagt habe: Ich habe keine Regeln gebrochen“, sagte Froome in einem Interview des britischen Senders BBC. Der Radsport-Weltverband UCI hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass beim Briten während der Spanien-Rundfahrt am 7. September ein Test vorgenommen wurde, bei dem der erlaubte Wert des Asthma-Mittels Salbutamol deutlich überschritten wurde.mehr...

Schlaglichter

Drei Raumfahrer verlassen Internationale Raumstation ISS

Scheskasgan. Nach rund fünf Monaten im All haben sich drei Raumfahrer auf den Weg zurück zur Erde gemacht. Der Russe Sergej Rjasanski, der US-Amerikaner Randy Bresnik und der Italiener Paolo Nespoli dockten planmäßig mit einer Sojus-Kapsel von der Internationalen Raumstation ISS ab, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigte im Internet Bilder, wie sich das Raumschiff langsam von der ISS entfernte. Die Landung war gut drei Stunden später in der kasachischen Steppe geplant.mehr...