Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Motorsport: Formel 1

RTL zieht positive Saison-Bilanz - Zukunft weiter ungeklärt

Abu Dhabi Der TV-Sender RTL hat nach dem Ende der Formel-1-Saison trotz leicht gesunkener Einschaltquoten ein positives Fazit gezogen. Durchschnittlich 4,39 Millionen Zuschauer sahen die 20 Rennen bei dem Privatsender. Das sind im Mittel etwa 130 000 Menschen weniger als noch in der Vorsaison. Ob die Kölner auch im kommenden Jahr die Formel 1 übertragen, ist unklar.

RTL zieht positive Saison-Bilanz - Zukunft weiter ungeklärt

Niki Lauda wird für RTL nicht mehr vor den Kameras stehen. Foto: dpa

„Vor dem Hintergrund, dass die Spannung in der Formel 1 am Ende etwas abfiel, sind wir mit den Quoten 2017 sehr zufrieden“, sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe am Montag. In der Saison 2016 hatten die Teamkollegen Nico Rosberg und Lewis Hamilton bis zum letzten Rennen um den WM-Titel gekämpft. Der stand für Hamilton dieses Jahr schon im drittletzten Saisonlauf an.

Abu Dhabi Sebastian Vettel wird beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi Dritter. Damit sichert sich der Hesse für Ferrari die Vize-WM. Valtteri Bottas gewinnt für Mercedes den Schlussakt in der Wüste. Der bereits feststehende Weltmeister Lewis Hamilton wird Zweiter. Vettel will 2018 angreifen und den Titelkampf für sich entscheiden.mehr...

Der Vertrag zwischen dem Sender und der Formula One World Championchip Limited endet mit dem Saisonabschluss. „Die Verhandlungen dazu laufen“, schrieb der Sender in seiner Mitteilung.

Lauda verkündet Abschied

Definitiv nicht mehr dabei sein wird Niki Lauda, der am Sonntag vor laufender Kamera seinen Abschied als TV-Experte bekanntgab. „Ich habe eine persönliche Entscheidung getroffen, und zwar, dass ich nicht mehr RTL-Experte sein werde“, sagte Lauda.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pro und Contra

Ist die Fußball-Bundesliga schwächer geworden?

DORTMUND Leipzig und Dortmund scheitern in der Gruppenphase der Champions League, die drei deutschen Starter in der Europa League müssen ebenfalls die Koffer packen. Der FC Bayern zieht trotz sportlichen Stotterstarts davon. Wir diskutieren:Ist die Fußball-Bundesliga schwächer geworden?mehr...

Fußball: DFB-Pokal

Schalke gegen Köln - Paderborn peilt Viertelfinale an

Hamburg Die einen liegen auf der Couch und ordern Weihnachtsgeschenke, die anderen stehen bei Frost auf dem Trainingsplatz und müssen in die Saisonverlängerung. Die Spielplanmacher haben in den Fußball-Ligen die Winterpause ausgerufen, nicht aber im DFB-Pokal. Da steht am Dienstag und Mittwoch das Achtefinale auf dem Programm. Zwölf Bundesligisten sind noch im Geschäft, dazu drei Zweitligisten und ein Vertreter aus der 3. Liga. Den Knaller gibt’s am Mittwoch: Dann erwartet Titelverteidiger Bayern München den ewigen Rivalen Borussia Dortmund. mehr...

Sportler des Jahres

Dahlmeier und Rydzek haben Olympia schon im Kopf

Baden-Baden Viel Zeit zum Feiern blieb Laura Dahlmeier und Johannes Rydzek nicht. Die „Sportler des Jahres“ wirkten ein wenig müde, ihr Fokus liegt bereits auf den Winterspielen im Februar. Denn trotz aller bereits gewonnenen Titel fehlt beiden noch der eine besondere. mehr...

Fußball: Bundesliga

Medien: Bayern mit Hoffenheim über Wagner einig

München Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner zum FC Bayern ist Medienberichten zufolge perfekt. Die Münchner haben sich laut der „Bild“-Zeitung und Sky mit Wagners derzeitigem Arbeitgeber 1899 Hoffenheim auf die Ablöse für den 30 Jahre alten Torjäger geeinigt. Demnach soll der deutsche Fußball-Rekordmeister sich den Transfer zwischen zwölf und 15 Millionen Euro kosten lassen.mehr...

Fußball: Bundesliga

3:2-Sieg: Hertha düpiert RB Leipzig in Unterzahl

LEIPZIG Doppel-Torschütze Davie Selke hat mit Hertha BSC seinen früheren Klub RB Leipzig mit einer schmerzvollen Niederlage in die Weihnachtsferien geschickt. Trotz über 80-minütiger Unterzahl fertigten die Berliner im letzten Spiel der Fußball-Bundesliga in diesem Jahr den deutschen Vizemeister mit 3:2 (2:0) ab.mehr...

Fußball: Bundesliga

Acht-Tore-Spektakel: Hannover bremst Leverkusen

Hannover Zum Hinrunden-Finale bieten Hannover 96 und Bayer Leverkusen nochmal beste Fußball-Unterhaltung. Vor allem bei der Werkself hält sich die Freude über das 4:4 aber in Grenzen. Nach dem irren Acht-Tore-Spektakel in Hannover verfluchte Bayer Leverkusens Top-Joker Leon Bailey die verschenkten Chancen.mehr...