Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rekordjagd treibt Bitcoin Richtung 10 000 Dollar

Frankfurt/Main. Die Rekordjagd bei der Digitalwährung Bitcoin hat sich stark beschleunigt. Der Kurs kletterte in Richtung der Marke von 10 000 US-Dollar. Zeitweise stieg der Bitcoin je nach Handelsplattform über 9700 Dollar.

Rekordjagd treibt Bitcoin Richtung 10 000 Dollar

Der Kurs des Bitcoin steigt weiter. Foto: Jens Kalaene

Im Vergleich zum Freitag ist das ein Kursgewinn von fast 18 Prozent. Zu Beginn des Jahres wurde der Bitcoin noch unter der Marke von 1000 Dollar gehandelt.

Für die aktuelle Tempoverschärfung bei der Rekordjagd sehen Marktbeobachter keinen konkreten Grund. Obwohl es zuletzt immer wieder Warnungen vor einer gefährlichen Preisblase bei der Digitalwährung gegeben hatte, scheint der Bitcoin bei immer mehr Anlegern auf Interesse zu stoßen.

Der jüngste Preissprung ist nach Einschätzung des Experten Thomas Glucksmann von der Handelsplattform Gatecoin Ltd. in Hongkong nur die Fortsetzung einer längerfristigen Preisrally bei der Kryptowährung. Er sprach von einem „Tsunami spekulativer Handelsaktivitäten“.

Der Bitcoin ist der bekannteste Vertreter von Digitalwährungen, oder auch Kryptowährungen genannt. Anders als herkömmliche Währungen werden sie nicht von Zentralbanken und Regierungen kontrolliert. Befürworter schätzen die Freiheit und Anonymität, Kritiker warnen vor Missbrauch etwa zur Finanzierung krimineller Handlungen. Wegen extrem starken Kursschwankungen sehen Skeptiker Bitcoins nicht als Währung an, sondern sprechen von einem reinen Spekulationsobjekt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Gewerkschaft fordert Ausbildungsplatz-Garantie bei VW

Hannover. Wenn künftig immer mehr Elektroautos gebaut werden, könnten bei vielen Autobauern Jobs auf der Kippe stehen. Die IG Metall will die Ausbildungsplätze bei VW sichern. Das Unternehmen sieht vor allem hohe Kosten, die mit dem Wandel der Branche drohen.mehr...

Wirtschaft

IG Metall kündigt Warnstreiks ab 8. Januar an

München/Frankfurt. Der Metall- und Elektroindustrie stehen in der laufenden Tarifrunde die ersten Warnstreiks bevor: Die IG Metall wird ab 8. Januar zu Arbeitsniederlegungen in ausgewählten Betrieben in Bayern aufrufen.mehr...

Wirtschaft

Handwerk profitiert von Konjunkturaufschwung und Bauboom

Frankfurt/Main. Die gute Konjunktur und der Bauboom bringen Deutschlands Handwerkern steigende Umsätze. Im dritten Quartal 2017 legten die Erlöse im zulassungspflichtigen Handwerk gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,9 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.mehr...

Wirtschaft

Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Frankfurt/Main. Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen Angriffsversuch auf die schwierige Hürde von 13 200 Punkten verließ den Dax der Schwung.mehr...